Die Top 10 schönsten Aussichtspunkte

Die Top 10 schönsten Aussichtspunkte

Aussichtstürme im Landkreis Pardubice

Die Landschaft des im Nordosten Böhmens liegenden Landkreises Pardubice bietet eine Vielzahl von Natursehenswürdigkeiten und besticht mit ihrem Facettenreichtum. Von den hiesigen Aussichtstürmen eröffnen sich Ihnen prächtige Ausblicke auf schöne, reich gegliederte Naturlandschaften - von Ebenen, über sanfte Hügel bis zum Bergmassiv des Glatzer Schneebergs - sowie auf historische Städte. Wir haben für Sie zehn solcher Aussichtstürme ausgewählt, die ganzjährig zugänglich sind.

Andrlův chlum

Genießen Sie den Fernblick von der „Silbernen Schönheit“, wie dieser Aussichtsturm aus Stahl in der Nähe von Ústí nad Orlicí liebevoll genannt wird. Der Rundumblick besticht in jeder Himmelsrichtung mit wunderschönem Panorama: Adlergebirge, Eisengebirg, die Berge Altvater, Glatzer Schneeberg sowie Kunětická hora und sogar Prag erblicken Sie von diesem Aussichtsturm. Eine Wendeltreppe bringt Sie in 35 Meter Höhe und die zweite wieder sicher hinunter. 

Keltischer Aussichtsturm Boiika
Unweit der Stadt Nasavrky steht auf dem Kelten-Lehrpfad in 523 m ü. M. ein hölzerner Aussichtsturm  mit Aussichtsplattform. Über 32 Stufen erreichen Sie eine Höhe von 11 Metern über dem Boden und erblicken neben den Städten Chrudim und Pardubice auch das Riesengebirge, Adlergebirge und den Glatzer Schneeberg. Der Aussichtsturm ist auch mit dem Auto erreichbar. Der etwas sonderbar klingende Name Boiika geht auf den keltischen Stamm der Boier zurück, deren Oppidum einst in der Nähe stand.

Aussichtspunkt Lanšperk

In der Nähe von Ústí nad Orlicí, im Areal der gotischen Burgruine Lanšperk, wurde im Jahr 2007 eine 8 Meter hohe Aussichtsplattform aus Stahl mit atemberaubendem Ausblick auf das Flusstal der Stillen Adler, das Adlergebirge, den Glatzer Schneeberg und bei Schönwetter auch auf das Altvatergebirge mit dem Altvater aufgestellt. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, können Sie unterhalb der Burgruine parken.

Aussichtsturm Mariánka

Der 23 Meter hohe, hölzerne Aussichtsturm wurde nach dem nahe gelegenen Wallfahrtsort Mariánská hora bei der Gemeinde Horní Čermná benannt. Nach dem Erklimmen der 90 Stahlstufen eröffnet sich Ihnen von der Plattform ein schöner Ausblick auf das Adlergebirge, den Bergrücken Zábřežská vrchovina und die Umgebung der Städte Lanškroun, Žamberk und Letohrad. Neben dem Aussichtsturm steht ein kleiner Parkplatz zur Verfügung.

Aussichtsturm Na Kopečku

Der hölzerne Aussichtsturm mit Steinfundament ist dadurch interessant, dass er in den Jahren 2006–2007 in der Gemeinde Licoměřice bei der Kleinstadt Čáslav vom Ehepaar Bohuňek im eigenen Garten erbaut wurde. Erzählungen nach stand hier einst eine Feste, die bis zur 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts als Wachturm diente. Der in 370 m ü. M. stehende Aussichtsturm hat einen noch um 8 Meter höheren Umgang, von dem aus Sie das Umland der Städte Čáslav, Kutná Hora und Kolín erblicken.

Pastýřka Turm

Dieser 27 Meter hohe Aussichtsturm auf der Anhöhe Nad Boršovem (516 m ü. M.) erhebt sich oberhalb der Stadt Moravská Třebová. Auf Ihrem Weg hinauf können Sie den bequemeren, grün markierten oder den schnelleren, rot markierten Wanderweg wählen. Nach dem Erklimmen von 132 Stufen erblicken Sie von der Aussichtsplattform nicht nur Moravská Třebová, sondern auch das Adlergebirge, den Glatzer Schneeberg und das Altvatergebirge. Ihr Auto können Sie am Stadtrand abstellen.

Baumwipfelpfad

Seit 2015 steht im Areal des Skiressorts Dolní Morava am Fuße des Glatzer Schneebergs an der tschechisch-polnischen Grenze dieser einzigartige und erlebnisreiche Bau, der „bis zu den Baumwipfeln“ führt. Den Baumwipfelpfad finden Sie in der Nähe der Slaměnka-Baude, bei der Bergstation der Sněžník-Seilbahn und beim Skalka-Aussichtspunkt in 1 116 m ü. M. In die schwindelerregenden Höhen, die sonst nur Vögel erreichen, gelangen Sie bequem auf einem Holzsteg auch mit Kinderwagen und sogar Rollstuhl. Natürlich können Sie auch die Seilbahn nehmen und ganz ohne Anstrengung die Einstiegsstelle des Pfades erreichen.

Aussichtsturm Strážný vrch

Der Aussichtsturm auf der Anhöhe Strážný vrch (590 m ü. M.) erinnert mit seiner Form an einen Förderturm und verweist auf die Bergbau-Vergangenheit des Landstrichs zwischen Svitavy und Moravská Třebová. Die Aussichtsplattform in 14 Metern Höhe erreichen Sie über 67 Stufen. Von hier erblicken Sie Moravská Třebová, einen Teil des Adlergebirges und den Glatzer Schneeberg. Den Aussichtsturm erreichen Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad von Dětřichov oder Nová Ves. In dieser Region wurde früher Schiefer abgebaut, der zur Keramik-Herstellung diente.

Suchý vrch

Vom 33 Meter hohen, ehemaligen Wasserturm auf der Anhöhe Suchý vrch eröffnet sich ein wunderschöner Ausblick auf das Adlergebirge, den Gebirgszug Bystřické hory, Stadt Hrubý Jeseník, das Kladno-Becken und den Glatzer Schneeberg. Auf Ihrem Weg hinauf begleiten Sie historische Aufnahmen des Aussichtsturms und der Kramář-Baude, die seit der Ära der sog. Ersten Republik mit dem Turm untrennbar verbunden ist. Aus der Baude ist ein modernes Berghotel mit familiärem Ambiente entstanden, das neben Kulinarik auch Top-Wellness und Romantik unter dem Sternenhimmel anbietet.

Aussichtsturm Val

Der gleichnamige Aussichtsturm steht auf der Anhöhe Val (788 m ü. M.) oberhalb der Stadt Králíky. Dabei handelt es sich um einen Telekommunikationsturm aus Stahl mit Aussichtsplattform in 22 Metern Höhe, die Sie über 123 Stufen erklimmen und bei Schönwetter den herrlichen Ausblick auf das Altvatergebirge, den Glatzer Schneeberg, das Kladno-Becken und das Adlergebirge genießen. Den Aussichtsturm erreichen Sie auch mit dem Auto.
Region Broumov im Winter
Ähnliche Dinge zu tun

Region Broumov im Winter

Natur und Ausflüge in malerischer Winterlandschaft, übersät mit glitzernden Schneeflocken. Die Wintermonate in der Region Broumov versprechen einzigartige Landschaftsszenerien in verwinkelten Felsenstädten und auf verschneiten Hügeln, deren Anblick Sie beispielsweise vom Aussichtsturm auf dem Berg Ruprechtický Špičák genießen können. Doch die höchste Erhebung der Region im Heidelgebirge (Javoří hory) ist bei weitem nicht die einzige Besucherattraktion hier.
Erkunden