5 Insider-Tipps für die schönsten Langlaufgebiete

5 Insider-Tipps für die schönsten Langlaufgebiete

Verschneite Landschaften, schier endlose Loipen, atemberaubende Fernblicke und klirrend kalte Luft... packen Sie Ihre Langlaufskier ein und brechen Sie in die böhmischen und mährischen Berge auf!

HomeNeu5 Insider-Tipps für die schönsten Langlaufgebiete
Die Berge sind ein Paradies für alle Anhänger des Langlaufsports, wobei Sie diese in der Tschechischen Republik sehr beliebte Sportart fast überall betreiben können. Einige Loipen erinnern Dank der vielen Menschen zwar eher an städtische Fußgängerzonen, doch wir haben für Sie fünf Insider-Tipps für Gebiete vorbereitet, wo Sie die verschneite, märchenhafte Landschaft entspannt und in Ruhe bewundern können.

Böhmerwald

Der südböhmische Gebirgszug namens Böhmerwald ist gleichzeitig das größte Naturschutzgebiet der Tschechischen Republik. Es gibt unzählige Strecken, die durch die naturbelassenen Urwälder des Nationalparks oder entlang der Grenzen der ökologisch wertvollsten I. Zonen führen. Probieren Sie beispielsweise einen gemütlichen Ausflug in den präparierten Loipen im zentralen Teil des Nationalparks. Starten Sie in der Gemeinde Modrava und folgen Sie von hier aus der blauen Markierung in Richtung Březník. Unterwegs können Sie das Hochmoor Modravské slatě, die Einsiedelei Březník und die ehemalige Glashütte Filipova Huť besichtigen. Und wo kann man sich verpflegen oder nächtigen? Direkt in der kleinen Gemeinde Modrava stehen Ihnen mehrere Gastronomiebetriebe zur Auswahl. Probieren Sie beispielsweise die Pension mit Brauerei Lyer. Nach den knapp 20 zurückgelegten Kilometern kommt Ihnen eine Pause bestimmt gelegen!

Altvatergebirge

Das Altvatergebirge im Norden Mährens ist das zweithöchste Gebirge der Tschechischen Republik. Es ist jedoch nicht so überlaufen, wie das Riesengebirge oder der Böhmerwald. Natürlich können Sie auf der sog. Magistrale durch das Altvatergebirge (Jesenická magistrála) langlaufen, wo Sie atemberaubende Fernblicke und über Gebirgskämme führende Loipen erwarten. Doch vor allem an den Wochenenden werden Sie auf unzählige weitere Sportler treffen. Probieren Sie doch lieber einmal die Loipen in der Umgebung von Rejvíz aus. In einer Meereshöhe von 800 m bieten sie gute Schneebedingungen, unberührte Natur und ausreichend Möglichkeiten für eine Rast. Die Strecken werden sehr gut und regelmäßig präpariert und können sowohl Anfängern, als auch geübten Sportlern einiges bieten. Die Gemeinde Rejvíz ist ein guter Ausgangspunkt, um in die anderen Skigebiete im Altvatergebirge – Červenohorské Sedlo, Ramzová und Altvater (Praděd) - aufzubrechen, wo Sie ausreichend Unterkunftsmöglichkeiten finden.

Beskiden

Die Magistrale durch die Beskiden (Beskydská magistrála) stellt ein einzigartiges Netz aus präparierten Loipen mit einer Gesamtlänge von mehr als 300 km dar, die durch das gesamte Gebirge der Beskiden im Osten der Tschechischen Republik führen. Die höchst gelegenen Strecken bringen Sie bis zum Berg Lysá hora, dem höchsten Punkt des Gebirges. Das Wetter dort oben kann sich jedoch sehr schnell ändern, und daher empfehlen wir Ihnen, genau auf die Wettervorhersage zu achten. Ein anderer Streckenabschnitt führt bis nach Pustevny (Einsiedelei) und den dortigen mit Malereien verzierten Holzhäusern sowie zur Statue des heidnischen Gottes Radegast.

Adlergebirge

Das Adlergebirge ist dank seines Höhenprofils ideal für wenig geübte Langläufer. Sie finden hier weder steile Abhänge, noch Anstiege, dafür mehr als 200 km an Loipen. Erkunden können Sie Strecken, die auf sanften Hügeln mit nicht allzu anspruchsvollem Höhenprofil oder über die Gebirgskämme führen. Wobei auch diese Strecken nicht zu den anspruchsvollsten zählen. Die beliebte Magistrale durch das Adlergebirge (Orlická magistrála) führt an interessanten Orten und an der Grenzbefestigung vorbei, die vor dem 2. Weltkrieg errichtet wurde. An die Magistrale anschließen können Sie in den Gemeinden Olešnice, Deštné, Orlické Záhoří, Říčky und Rokytnice.

Riesengebirge

Das Riesengebirge ist das meistbesuchte Gebirge der Tschechischen Republik. Hier werden Sie kaum alleine unterwegs sein. Doch diesen Tipp können wir nicht für uns behalten, da es nirgendwo sonst in der Tschechischen Republik so hoch hinauf geht. Der Weg der tschechisch-polnischen Freundschaft ist die berühmteste Magistrale im Riesengebirge. Der überwiegende Teil der 28 km langen Bergkamm-Strecke bietet wunderschöne Fernblicke auf die polnische und tschechische Seite der Berge. Die Loipe führt über die höchsten Erhebungen des Riesengebirges und stellt eine Verbindung vom Westen zum Osten dar. Die Strecke beginnt an der Weggabelung Pod Tvarožníkem, die Sie beispielsweise von Harrachov aus erreichen, führt dann über die Schneekoppe - den höchsten Berg der Tschechischen Republik - und endet in Pomezní Boudy. Besonders stilvoll können Sie in der neu sanierten Designer-Brauerei Pivovar Trautenberk in Horní Malá Úpa nächtigen. Die Gästezimmer müssen jedoch mehrere Wochen im Voraus reserviert werden.


 
n-cross-country-skiing-tips-1