Bier ist für die Bewohner Tschechiens das flüssige Brot

Bier ist für die Bewohner Tschechiens das flüssige Brot

In Tschechien sagt man - eine Regierung, die das Bier verteuert, wird fallen.

Die Beziehung der Tschechen zum Bier ist zärtlich und intim, sie sind tatsächliche Kenner und haben die Möglichkeit einer großen Auswahl.
Im ganzen Land finden wir hunderte regionaler Marken, die in großen und auch relativ kleinen, Familienbrauereien hergestellt werden.

Das tschechische Bier wird durch die geographische Kennzeichnung der Europäischen Union geschützt. Eine solche Ehre ist nicht kostenlos -  jeder der in Tschechien Bier braut, unternimmt alles dafür, um dieses Prestige nicht zu veruntreuen. Man sagt, dass das Pilsener Bier einen Landesschatz darstellt, aber in jeder Region von Böhmen und Mähren kann ein ausgezeichneter und vom Geschmack her origineller Goldbräu gefunden werden.

Pilsen - Bier- und Kulturmetropole

Jeder Tscheche verlautbart stolz, dass das beste Bier der Welt bereits seit 1842 in der größten Stadt Westböhmens, in Pilsen gebraut wird. Die Bierbrauermetropole ist jedoch auch durch die reichhaltige kulturelle Tradition bekannt, die zur Erteilung des Titels europäische Kulturhauptstadt für das Jahr 2015 mündete.

In Pilsen zu sein und die hiesige Brauerei nicht zu besuchen, das weltbekannte Pilsener Bier nicht zu kosten, das wäre eine Sünde, die nicht verziehen wird. Ein Fehler gleicher Art wäre auch, die tatsächliche Seele dieser Stadt nicht kennenzulernen. Diese befindet sich in den Mauern der Häuser, aber auch in den Straßen und auf den Plätzen, diese kann wortwörtlich auf Schritt und Tritt verspürt werden. Pilsen hat nämlich eine künstlerische, fröhliche Seele und steckt jeden mit dieser an.

Kunst auf Schritt und Tritt

Mehrere bedeutende Theaterszenen, die hiesige Philharmonie, Galerien, die Kulturcafés, unzählige Musik-, Theater- und Folklorefestivals, dass alles ergänzt ungestüm die lebendigen Kunst, die durch die Straßen strömt. Beginnende Enthusiasten führen die Kunst an der Grenze vieler Genres vor - hier im Schatten der Kathedrale des heiligen Bartholomäus, woanders wieder auf der belebten Hauptstraße, in Parks oder in den Underground-Clubs. Ist man von der Kultur ermüdet, dann gibt es hier immer noch das tolle kühle Bier mit weißem Schaum.

Wir empfehlen die Besichtigung der Bierbrauerei Pilsner Urquell, oder den Besuch des Bierbrauermuseums, das sich im Stadtzentrum befindet. Hier kann man die Geschichte des Biers vom Altertum bis zur Gegenwart erleben!

Das Paradies für Feinschmecker

Kaum jemand bleibt nur beim Bier, Tschechen sind nämlich auch für ihre Esskultur bekannt. Die hiesige Küche würde wahrscheinlich keinen Preis für gesündeste Kost gewinnen, es ist jedoch schwer, dieser zu widerstehen. Ein wichtiger Bestandteil sind verschiedenste Suppen, ohne die die Tschechen die Mahlzeit  nicht als vollständig erachten. Eine der bekanntesten Spezialitäten sind Knödel, die typisch tschechische Beilage zu Fleisch und Saucen. Die berühmteste Spezialität ist der Lendenbraten auf Sahne oder gebratenes Schweinefleisch bzw. Ente mit Kraut und nicht wegzudenken - mit Knödeln. Und der süße Abschluss? Ausgezeichnete Kuchen und wieder Knödel, dieses Mal jedoch Obstknödel...
n-beer-liquid-bread-for-czechs-1