Lockern Sie Ihre Gürtel und setzen Sie die Masken auf:  Jetzt wird Fasching gefeiert!

Lockern Sie Ihre Gürtel und setzen Sie die Masken auf: Jetzt wird Fasching gefeiert!

Erleben Sie kulinarisches Vergnügen und Faschingsumzüge in vielen Orten Tschechiens.

Süße Krapfen, Delikatessen vom Schlachtfest, bunte Masken. So wird in Tschechien vor der Fastenzeit gefeiert. Gemäß einer fast tausend Jahre alten Tradition soll sich jeder vor der Fastenzeit (auf Tschechisch „Masopust“) satt essen, um genügend Kraft für die bevorstehende, vierzig Tage lange Fastenzeit bis Ostern zu haben. Von Faschingsvergnügen sind in Böhmen schriftliche Berichte bereits seit dem Mittelalter überliefert, der Brauch selbst stammt jedoch aus heidnischen Zeiten. Die bunte Tradition ist in der tschechischen Kultur fest verankert. Der Faschingsumzug im Gebiet Hlinecko gehört zum immateriellen Kulturerbe gemäß der UNESCO-Konvention.

Faschingsumzüge in der Mikroregion Hlinecko

Der „Masopust“ wird in fast allen Winkeln Tschechiens gefeiert, in der Mikroregion Hlinecko, d.h. in den Dörfern rund um die Stadt Hlinsko hat sich jedoch die Form der Faschingsumzüge seit mehr als hundert Jahren nicht verändert, wie verlässliche Quellen vom Ende des 19. Jahrhunderts beweisen. Diese heidnische Tradition hat bis heute dank einiger Familien überlebt, die diesen Brauch von Generation zu Generation weiterreichen. Ihnen ist auch zu verdanken, dass dieser Brauch in die UNESCO-Liste des Welterbes aufgenommen wurde. Die Umzüge finden in einigen Gemeinden statt, wie etwa in Studnice, Vortová, Hamry und Blatno, einem Ortsteil von Hlinsko. Die dortigen Faschingsumzüge haben klar festgelegte Regeln, auch wenn dies auf den ersten Blick nicht so scheinen mag. Der Umzug macht an jedem Haus Halt, und die Teilnehmer werden mit Krapfen und einer Runde Schnaps bewirtet, wofür der Hauswirt mit Glück- und Gesundheitswünschen bedacht wird. Am Abend frönen alle dem Tanz und dem Vergnügen.

In diesem Jahr können Sie Faschingsumzüge in den Gemeinden Vítanov (1. Februar ab 7:30 Uhr morgens), Hamry (8. Februar ab 7:30 Uhr morgens), Studnice (22. Februar ab 9 Uhr morgens), Hlinsko Blatno (16. Februar ab 7 Uhr morgens) und Vortová (22. Februar ab 8 Uhr morgens) bewundern. Im Freilichtmuseum Veselý Kopec bekommen Sie am 1. Februar von 10 bis 16 Uhr aus nächster Nähe die Masken aus der Gemeinde Studnice zu sehen. Der Abschied vom Fasching, begleitet von ganztägigen Feierlichkeiten, findet am 25. Februar von 9:30 bis 16:30 Uhr in Hlinsko, genauer im denkmalgeschützten Reservat der Volksarchitektur namens Betlém statt.

Ein Erlebnis für Augen und Gaumen bietet auch das Faschingsfest im Freilichtmuseum in Rožnov pod Radhoštěm (15.2.2020), dem größten Freilichtmuseum in Mitteleuropa. Neben dem Spaß beim Maskenumzug können hier die Besucher auch Delikatessen von einem echten Schlachtfest probieren. Auf dem Programm der Feier steht ferner ein Wettbewerb um die beste Bratwurst und die leckerste Sülze. Diese wird traditionsgemäß frisch beim Schlachtfest zubereitet. Kleine Stücke Schweinefleisch werden in Gelee eingelegt und dann am besten mit Essig und Zwiebel als idealer Leckerbissen zum Bier gereicht.

Wo können Sie Fasching in Prag und anderenorts erleben?

Die Faschingsfeierlichkeiten in Prag werden von Maskenumzügen, Schlachtfesten sowie Tanz und Gesang in den Straßen der Stadt begleitet. Die vor Lebensenergie sprühenden Feste finden an zahlreichen Orten in Prag statt, wie beispielsweise auf der Insel Kampa auf der Kleinseite, in den Stadtvierteln Letná, Žižkov, auf dem Stadtplatz náměstí Jiřího z Poděbrad sowie in Břevnov und Karlín. Traditionelle Faschingsgastronomie können Sie nicht nur in den Prager Restaurants, aber auch beispielsweise im Nationalmuseum für Landwirtschaft verkosten. Am 25. Januar findet hier ein Fest statt, bei welchem unter anderem Fleischermeister das klassische böhmische Schlachtfest präsentieren werden. Ein Schlachtfest mit Spezialitäten aus Schweinefleisch können Sie am Samstag, dem 22. Februar, bei Ihrem Spaziergang durch Prag am linken Moldauufer, genauer im Abschnitt namens Smíchovská náplavka, besuchen. Ein abwechslungsreiches Begleitprogramm bietet der traditionelle Fasching im Stadtteil Žižkov (tsch. Žižkovský masopust), der an drei Tagen abgehalten wird (22. bis 23. Februar und 25. Februar). Am letzten Tag finden die Feierlichkeiten mit einem attraktiven Festumzug mit Musikern, Stelzengehern, Artisten, riesigen Engelsfiguren und weiteren Masken ihren Höhepunkt, wobei der Umzug vom Stadtplatz náměstí Jiřího z Poděbrad (16 bis 17 Uhr) über den Platz Havlíčkovo náměstí bis zum Fußballstadion Viktoria Žižkov führt.

Ein Faschingsfest mit dem typischen farbenfrohen Maskenumzug, begleitet von Straßentheaterkünstlern, Artisten und Musikanten erwartet Sie auch in der Stadt Český Krumlov (Böhmisch Krumau), wobei auch ein Faschingsschmaus mit traditionellen Schlachtfestspezialitäten auf dem Programm steht (22. bis 25. Februar).