10 Orte, die Sie in der Tschechischen Republik unbedingt besuchen müssen

10 Orte, die Sie in der Tschechischen Republik unbedingt besuchen müssen

Wir laden Sie zur Besichtigung von Orten ein, die Sie unbedingt in Ihren Reiseplaner eintragen sollten!

Planen Sie einen Urlaub in der Tschechischen Republik und wissen noch nicht genau, wohin die Reise führen soll? Wir haben für Sie diejenigen Orte vorbereitet, die Sie unbedingt besuchen sollten. Die Tschechische Republik besticht als Reiseland durch unzählige Burgen, Schlösser und märchenhaft anmutende historische Altstädte. Auf den knapp 80 000 km2 Landesgebiet finden Sie gleich zwölf UNESCO-Welterbestätten und hunderte weitere Sehenswürdigkeiten. Nachstehend möchten wir Ihnen die interessantesten historischen Städte und Areale vorstellen, denn um alle aufzuzählen, wäre eine viel längere Liste nötig ...

Prag

Die Hauptstadt und gleichzeitig der Touristenmagnet schlechthin. Die Stadt mit mehr als tausendjähriger Geschichte hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten gehören die Astronomische Uhr auf dem Altstädter Ring und die Prager Burg mit wunderschönem Ausblick auf die gesamte Stadt, die sich um die mäandrierende Moldau erstreckt. Sie könnten Ihren Aufenthalt diesmal ja etwas anders gestalten: Wie wäre es mit einer Ballettaufführung im Nationaltheater oder dem Besuch einer der unzähligen Kunstgalerien? Vielleicht der Nationalgalerie mit atemberaubenden gotischen Tafelbildern oder der Galerie DOX mit Ausstellungen zeitgenössischer, unabhängiger Kunst. Und falls Sie sich unter dem Begriff „Erholungsurlaub“ eher Spaziergänge in der Natur als zwischen hunderte Jahre alten Gemälden vorstellen, dann besuchen Sie doch den Zoo. Der hiesige Tiergarten gehört zu den bestbewerteten Zoos der Welt.


 

Český Krumlov

Die Stadt Český Krumlov (Böhmisch Krumau) befindet sich in Südböhmen, an den spektakulären Mäandern der Moldau, die sich durch die Altstadt, rund um das Schloss, die UNESCO-Welterbestätten und die historische Altstadt windet. Obwohl Böhmisch Krumau ein Touristenmagnet ist, finden Sie hier bestimmt ein ruhiges Plätzchen, um die Schönheit der mittelalterlichen Stadt, der gepflasterten Gassen und der roten Ziegeldächer genießen zu können.

Kutná Hora

Diese wunderschöne mittelalterliche Kleinstadt mit vollständig erhaltenem Stadtkern ist mit dem Auto oder Zug nur knapp eine Fahrstunde von Prag entfernt. Und was Sie hier erwartet? Kutná Hora (dt. Kuttenberg) zeichnete sich im Mittelalter durch reiche Vorkommen von Silber aus, dem damals als Zahlungsmittel dienenden und daher begehrtesten Metall. Die Vorkommen waren so reich, dass die hier geprägte Münze – der Taler – dem heutigen amerikanischen Dollar seinen Namen gab. All das und noch vieles mehr erfahren Sie bei der Besichtigung des mittelalterlichen Silberbergwerks. Und danach würden wir Ihnen den Besuch der Galerie GASK empfehlen, einer modernen Kunstgalerie mit interessant konzipierter Sammlung (und großzügig angelegter Kinderspielecke für kleine Nachwuchskünstler).

Brünn

Die mährische Metropole Brünn liegt im Südosten der Tschechischen Republik und ist die zweitgrößte Stadt des Landes. Brünn besticht mit einer Vielzahl von funktionalistischen Bauwerken aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und wird Sie mit seiner lebendigen Kaffeehaus-Kultur überraschen. Bei Ihrer Reiseplanung sollten Sie unbedingt den Besuch der Villa Tugendhat vom weltberühmten Architekten Mies van der Rohe einbeziehen. Wir empfehlen Ihnen, den Besuchstermin im Voraus auf der Website zu reservieren. Und das Leben in Brünn? Es wird Sie begeistern. Während die umliegende Region Mähren für ihre Weißweine berühmt ist, ist Brünn bekannt für seine Bars und Kneipen. Das klingt für uns wie eine sehr gelungene Kombination.


 

Karlovy Vary

Karlsbad, die Kurstadt im Westen der Tschechischen Republik, wurde bereits vor 200 Jahren vom europäischen Adel besucht und erfreut sich großer Beliebtheit bis heute. Sie können hier sowohl eine Kur machen als auch Ihren verdienten Urlaub genießen. Und falls Sie es in der ersten Juliwoche hierher schaffen, dann erleben Sie die Atmosphäre des internationalen Karlsbader Filmfestivals, des einzigen A-Festivals der Tschechischen Republik, bei dem Sie sogar dem einen oder anderen Filmstar begegnen können!

Kroměříž

Kroměříž liegt in Mähren, nördlich von Brünn, und ist eine weitere Stadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Und warum sich ein Ausflug hierher lohnt? Na, wegen des Erzbischöflichen Schlosses mit seinen Gärten! Der Park, in welchem das Schloss eingebettet ist, erinnert eher an einen englischen Landschaftspark. Und der Blumengarten, der in den vergangenen Jahren erneuert wurde, ist eine Perle barocker Gartenarchitektur. Der Barockgarten wirkt so authentisch, dass hier Aufnahmen zu mehreren historischen Filmen und Serien gedreht wurden.

Olomouc

Ein Stück nördlich von Kroměříž liegt Olomouc (dt. Olmütz), eine Universitätsstadt, die viel Potential im Tourismusbereich hat, im Moment jedoch noch zu den Geheimtipps gehört. Dank der direkten Zugverbindung benötigen Sie nur 2,5 Stunden von Prag bis nach Olmütz. Es zahlt sich aus, hier ein ganzes Wochenende zu verbringen und die schönsten Kirchen der Tschechischen Republik zu entdecken. Direkt auf dem Hauptplatz steht die Dreifaltigkeitssäule, ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe und das Meisterwerk der tschechischen Bildhauerkunst des Barock.

Böhmische Schweiz

Die Böhmische Schweiz, einer der kleinsten Nationalparks der Tschechischen Republik, liegt nördlich von Prag in Richtung Dresden, direkt an der deutschen Grenze. Und worauf Sie sich hier freuen können? Auf Felswände, tiefe Wälder und malerische Täler, auf das größte Sandsteintor Europas sowie Felswände, die zum Klettern einladen.

Burgen und Shlösser rund um Prag

Verbringen Sie ein paar Tage in Prag, haben schon alle Sehenswürdigkeiten gesehen und möchten etwas außerhalb der Stadt unternehmen? Dann haben wir für Sie drei Tipps für mittelalterliche Burgen vorbereitet, die von der Prager Altstadt maximal eine Fahrtstunde entfernt sind. Die erste Burg heißt Karlštejn und thront seit mehr als 600 Jahren über dem Fluss Berounka. Einst schützte sie die Reichskleinodien des Heiligen Römischen Reiches, und heute können Sie hier nach Voranmeldung unter anderem die Heiligkreuzkapelle bewundern –- eine Perle der Gotik, in welcher die damalige Vorstellung vom Himmel verewigt wurde. Südlich von Prag, bei der Stadt Benešov, liegt das Schloss Konopiště, die einstige Privatresidenz des österreichisch-ungarischen Thronfolgers Franz Ferdinand d’Este. Er war ein leidenschaftlicher Jäger und daher zieren die Wände tausende von Jagdtrophäen. Die Burg Křivoklát liegt im Herzen des Naturschutzgebietes Křivoklátsko, dem einstigen privaten Jagdrevier böhmischer Könige. In den Innenhöfen der Burg werden mittelalterliche Jahrmärkte veranstaltet, die vor allem bei den Kindern für Begeisterung sorgen.

Kulturlandschaft Lednice-Valtice

Unser letzter Tipp ist eine weitere UNESCO-Welterbestätte, die Kulturlandschaft Lednice-Valtice. Diese erstreckt sich in Südmähren an der österreichischen Grenze und umfasst die beiden Städte Lednice und Valtice (samt deren Schlössern) sowie die gesamte dazwischenliegende Landschaft. Die Liechtensteiner, die einstigen Herren der Schlösser und Grundbesitzungen, ließen die Landschaft rund um die Thaya in einen mehrere hundert Hektar großen Landschaftspark umwandeln und darin Lustschlösser, Türme und weitere Bauwerke errichten, wo Sie heute innehalten und die hiesige Landschaft bewundern können. Da der Landschaftspark sehr weitläufig ist, empfehlen wir Ihnen Fahrräder zu mieten und die Gegend auf den Radwegen zu erkunden.

Kutná Hora, Central Bohemia

Kutná Hora, Central Bohemia