Winter, Sport und vieles mehr – eine Auswahl der attraktivsten Veranstaltungen in Tschechien

Winter, Sport und vieles mehr – eine Auswahl der attraktivsten Veranstaltungen in Tschechien

Wie kann man sich die Zeit angenehm gestalten, wenn Weihnachten und die Neujahrsfeiern vorbei sind, es aber bis zum Frühling noch lang hin ist? Wir haben ein paar Tipps für Sport- und auch andere Veranstaltungen im winterlichen Tschechien zusammengestellt.

Für viele Skilangläufer ist Weihnachten erst im Januar. Dann findet nämlich in Nordböhmen der legendäre Isergebirgslauf „Jizerská 50“ statt. Auch die Stadtlauffans werden im Winter nicht faulenzen. Sie können an einem der winterlichen Läufe in Prag oder Olomouc teilnehmen. Und in Rožnov pod Radhoštěm können zum Beispiel Kunstfreunde die eisige Schönheit bewundern.

Jizerská 50

Jedes Jahr im Januar wird die schöne Isergebirgsmagistrale unweit von Liberec von Skilangläufern und denen bevölkert, die kommen, um sie anzufeuern. Es wird nämlich ein Rennen gelaufen, das zum ersten Mal 1968 gestartet wurde, und es nähert sich sein Jubiläum. Der Isergebirgslauf „Jizerská 50“ (8. 1. – 10. 1. 2016) ist nicht nur eins der wichtigsten Sportereignisses des Jahres, sondern zählt auch zu den bedeutenden gesellschaftlichen Veranstaltungen. Falls Sie nicht selbst am Wettkampf teilnehmen, können Sie sich wenigstens damit rühmen, ihn gesehen zu haben. Denn es gibt etwas zu sehen. Der „Jizerská 50“ ist ein Wettkampf der Wordloppet-Serie von Skilangläufen über lange Distanzen, und so nehmen alljährlich die Spitzenläufer Tschechiens und auch der Welt teil.

Anstelle von Ski Laufschuhe

Wenn Sie vom Wintersport nicht so begeistert sind und den Winter über hauptsächlich daran denken, wann es wieder Frühling wird, können Sie die Laufschuhe anziehen und an einem der winterlichen Ausdauerläufe, die ständig populärer werden, teilnehmen. Dabei gilt, dass es kein schlechtes Wetter gibt, sondern nur falsche Bekleidung. Ziehen Sie sich warm an und starten Sie. Zur Auswahl haben Sie mehrere Läufe, z.B. in Hradec Králové (16. 1. 2016), České Budějovice (6. 2. 2016)  Prag (20. 2. 2016) oder in Olomouc (27. 2. 2016).    

Winterliche Wanderfreuden

Auch die Wanderschuhe müssen nicht im Schrank bleiben. Sie können sich auf einen einzigartigen Spaziergang begeben. Marschieren Sie im Skigebiet Dolní Morava, wo vor kurzem der Wolkenpfad eröffnet wurde, bis in den Himmel. Verschneite Baumwipfel von oben erblicken Sie auch im Skigebiet Lipno. Der dortige Baumwipfelpfad ist ganzjährig in Betrieb.

Šediváček‘s Long

In Tschechien wird auch ein extremes Schlittenhundrennen unter dem Namen Šediváček‘s long gefahren (26. 1. 2016). Es ist eins der anspruchsvollsten in Europa. Die Musher müssen 240 Kilometer bewältigen, einmal im Schnee übernachten und eine Höhendistanz von über 700 Metern überwinden. Das Rennen wird traditionell im Adlergebirge (Orlické hory) gefahren, und in diesem Jahr findet es zum zwanzigsten Male statt.

Und zum Schluss noch etwas Kunst

Dass Kunst viele Gesichter hat, weiß man schon lange. Skulpturen aus Eis zu formen ist auch nichts Neues, sondern im Gegenteil eine bewährte Tradition. In Tschechien gibt es eine solche Skulpturenschau zum Beispiel in der romantischen Ansiedlung Pustevny. Einen entsprechenden Event bereitet auch die Stadt Rožnov pod Radhoštěm vor (1. 1. – 31. 1. 2016).   

Biathlon-Weltcup 2016

In Nové Město na Moravě wird 2016 wieder ein Rennen des Weltcups im Biathlon gelaufen (16. 12. – 18. 12. 2016). Die Gründe dafür bilden der große Erfolg vom Jahre 2012, die gelungene Weltmeisterschaft von 2013 und das Interesse Hunderttausender Zuschauer im Jahre 2015. Biathlon ist in Tschechien auch dank den Erfolgen der Nationalmannschaft bei der Olympiade in Sotschi sehr populär. Deshalb ist auch eine tolle Zuschaueratmosphäre zu erwarten. Das alles im Herzen des zauberhaften Hochlands Vysočina, das ideal für den Skilanglauf ist.