Entdecken Sie Orte mit positiver Energie in Tschechien, wo Sie Energie aufladen können

Entdecken Sie Orte mit positiver Energie in Tschechien, wo Sie Energie aufladen können

Sie fühlen sich erschöpft und benötigen neue Kräfte? Aufgrund unserer Tipps werden Sie durch viele Menschen bewährte Orte finden, wo Sie sich wohlfühlen werden und positive Energie laden können.

Wenn Sie zu denen zählen, die der Natur verbunden sind. Möchten Sie mehr als Baudenkmäler entdecken - etwas, das man nicht mit den Augen wahrnehmen kann, dann lassen Sie sich führen und der Ort wird Ihnen etwas von seinem Geheimnis enthüllen. Sind Sie überzeugt, dass Dinge zwischen Himmel und Erde bestehen? Erleben Sie die magische Kraft der Natur!

Menschen auf dem Lande suchten von seither Orte auf, wo sie eine besondere Energie spürten - manchmal positive und manchmal negative Energie. Positive Kräfte spielten eine wichtige Rolle bei der Gründung von Siedlungen, Städten und Heiligtümern. Einige Orte aus früheren Zeiten wurden später für die Errichtung von Tempeln und Kirchen genutzt. Andere Orte blieben in der freien Natur erhalten. Die Qualität und der Charakter dieser Kräfte sowie deren Auswirkungen können jedoch unterschiedlich sein. An einer Stelle kann die körperliche Regeneration und an anderer die Tröstung der Seele gefunden werden.

Die heilende Energie der Gebirge und Berge

Der Berg Hostýn in Ostmähren ist mit dem Marienheiligtum der meistbesuchte Wallfahrtsort in Mähren. Rund zwei Jahrhunderte vor unserer Zeitrechnung wurde dieser Hügel Zentrum des Interesses der Kelten, die an dieser Stelle eine große Festung bauten. Die Basilika Mariä Himmelfahrt wurde im 18. Jahrhundert errichtet. Die positiven Kräfte blieben bis heute erhalten. Wenn Sie hier einige Zeit verweilen, wird Sie dieser Ort buchstäblich mit angenehmer Energie versorgen, bis hin zum Gefühl von Wärme und Entspannung.

Eines der markanten Naturdenkmäler von Mikulov ist der Svatý Kopeček (Heiliger Berg). Auf der Anhöhe befindet sich die Kirche St. Sebastian, der Glockenturm und der Kreuzweg. Und eben an der Stelle des Glockenturms, befindet sich eine starke Quelle dynamischer Erdenergie – es genügt, sich hier her zu begeben, sich auf den Boden zu setzen oder zu legen und die Kraft auf sich einwirken zu lassen.

Der Gipfel des Říp war immer eine Dominante der breiteren Umgebung. Die geologischen Verhältnisse an diesem Ort stellen seit langen Zeiten die Verteilung der starken Strahlung aus dem Erdinneren in die weite Umgebung sicher. Versuchen Sie einmal, die Wand des Rundbaus mit beiden Händen zu berühren und vielleicht verspüren Sie feine Schwingungen.

Magische Kräfte der Klöster und Tempel

Der Raum des nie vollendeten Tempels in Panenský Týnec im Böhmischen Mittelgebirge zieht allerlei Psychotroniker, Heiler, Spirituelle sowie Künstler an. Auch weniger sensible Menschen empfinden hier eine starke positive Zone, beispielsweise aufgrund eines  Kribbelns in den Extremitäten. Sie müssen nicht fürchten, dass Sie die Orte mit magischer Energie nicht erkennen – eine Hilfe stellen ausgetretene Pfade und "abgegriffene" Stellen an den Wänden des Gebäudes dar. Stanislav Brázda hat in den Räumlichkeiten des Tempels die positive Zone Nummer 8 ausgemacht, d. h., die Stärkste mit heilender Wirkung, die Depression mindert, gute Laune, Vitalität und Lebensfreude auslöst.

Rosa Coeli, die Himmelsrose, wirkt auf empfindlichere Personen nahezu magisch. Es war ursprünglich das ältesten mährische Frauenkloster der Prämonstratenserinnen, erbaut 1181 im Stil der Luxemburger Gotik. Heute bestehen an dieser Stelle nur die Hauptwände und einige Gewölbe. Das Gebäude hat einen beispiellosen Charme - zwischen den Wänden kann hier anstelle der gewölbten Decke der Sternenhimmel bewundert werden. Sollten Sie empfindlicherer Natur sein, dann empfinden Sie um sich herum die Strömung positiver Energie.

Ein sehr starker Ort ist ebenfalls die Kirche Maria Himmelfahrt in Neratov am Oberlauf des Flusses Divoká Orlice. Obwohl Sie in das Innere der Kirche gehen, werden Sie über dem Kopf den Himmel erblicken - dieses kommt durch das originelle Glasdach der Kirche. Die Tradition des mit Wundern verbundenen Wallfahrtsorts begann in der Barockzeit. Hier entstand die erotische Skulptur der Jungfrau Maria. Mit ihrer Hilfe und der Kraft der hiesigen Quelle wurden "auf wundersame Weise" Hunderte von Pilgern geheilt. Zwei starke positive Energiepunkte befinden sich im Inneren der Kirche.

Die  Wallfahrtskirche in Křtiny  gehört zu den ältesten Wallfahrtsorten in unserem Land. Die Kapelle wurde wahrscheinlich in den späten 1820er Jahren fertiggestellt. Im Jahr 1728 wurde mit dem Bau der Kirche begonnen. Der Grobbau wurde 1744 fertiggestellt. Die Weihe erfolgte 1771. Während des großen Brands 1844 verbrannten alle Dächer. Diese wurden im Jahr darauf wieder aufgebaut. Nach einer alten Geschichte im hiesigen Tal tauften die Heiligen Kyrill und Method und deren Schüler.

Die Wahrheit ist, dass der Barockarchitekt  Santini  bezüglich der mystischen Theorien sehr bewandert war und er diese in seinen Bauwerken umsetzte. Der geniale Baumeister kannte die Kabbalah, die Energie der Zahlensysteme. Er war ebenfalls in der Lage, mit Energiepunkten zu arbeiten. Davon können Sie sich in einer Reihe seiner anderen Bauwerke überzeugen, wie z. B. im  Kloster Kladruby , in Zelená hora (Grüner Berg) bei Žďár nad  Sázavou, am Kalvarienberg in Jaroměřice bei Jevíčko, in der St. Wenzelskirche in Zvole und an weiteren Orten.