Mucha-Lehrpfad

Mucha-Lehrpfad

Vier Orte, die an diesen herausragenden Meister von Licht und Schatten erinnern

Alfons Mucha war ein phänomenaler Maler, eine Ikone des europäischen Jugendstils und ein Meister, was das Spiel mit Licht und Schatten betraf. Er schuf beeindruckende Gemälde und Plakate, gestaltete Schmuck, Tapeten und sogar die Verpackung von Schokolade. Er wurde in Südmähren geboren, wo an sein Leben und Wirken der sog. Mucha-Lehrpfad erinnert.
Der bekannteste Ort ist das Schloss in Moravský Krumlov mit dem ausgestellten Slawischen Epos, dem Lebenswerk von Alfons Mucha. Mit der Schaffung seines spektakulären, aus 20 gigantischen Gemälden bestehenden Zyklus über die Geschichte der slawischen Völker von der Urzeit bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts verbrachte er ganze 18 Jahre! Nach der Fertigstellung verkaufte er das Epos nicht, sondern widmete es der Stadt Prag.



Ihre Reise können Sie dann weiter nach Ivančice in der Nähe von Brünn fortsetzen, wo Alfons Mucha geboren wurde. Was die Anzahl der Ausstellungsgegenstände betrifft, handelt es sich um die größte Station des Lehrpfades.



Die dritte Station ist in Mikulov, dem Zentrum des Weinbaugebietes in Südmähren, wo Alfons Mucha zwei Jahre lang gelebt hatte. Dabei empfehlen wir Ihnen das Hotel Tanzberk, wo Mucha ein Stammgast war und hier gerne Kaffee und Wein trank.



Die letzte Station ist das Rathaus in Hrušovany nad Jevišovkou, das von Alfons Mucha mit wunderschöner Wandmalerei ausgestattet wurde.



Besuchen Sie Timeless Mucha: Bridging the World (4.5. - 27.11.2022), eine vierteilige Ausstellung, die an vier Orten in Südmähren präsentiert wird: Ivančice, Mikulov, Hrušovany und Moravský Krumlov. An jedem Ausstellungsort werden Werke von Mucha und seinen Nachfolgern in der Ausstellung "Zeitloser Mucha: Die Welt überbrücken" einander gegenübergestellt und die Betrachter aufgefordert, ihre visuellen Verbindungen zu erkunden.

Adresse

Moravský Krumlov
Zámecká 1
672 01 Moravský Krumlov