Grenzenlose Grenzregion

Grenzenlose Grenzregion

Gemeinsam das tschechisch-sächsische Grenzgebiet entdecken

„Auf den Sprung zu den Nachbarn“ heißt es diesen Sommer an der tschechisch-sächsischen Grenze! Die Natur kennt ja keine Grenzen, so gibt es hier den grenzüberschreitenden Nationalpark Böhmisch-Sächsische Schweiz. Die beiden Länder bieten aber zahlreiche weitere Ausflugstipps, mit welchen Touristen aus beiden Ländern Sehenswürdigkeiten in Sachsen und Westböhmen erkunden können.
Gäste, die die Regionen besuchen, sind gefragt, ihre Entdeckungen bzw. Fotos zu teilen. Auf der Webseite des Projektes werden in der Zeit vom 26.6. bis 4.9. 2020 jede Woche zwei Ausflugstipps vorgestellt. Die besten Fotos werden auf der Programmhomepage präsentiert.

Bereits vorgestellt sind neben dem Nationalpark Böhmische bzw. Sächsische Schweiz folgende Ausflugstipps:  Schlösser Weesenstein und Děčín, Bibliothek der Lateinischen Schule in Jáchymov und Schmalspurbahnmuseum in Rittersgrün oder Bergsteigen im Elbsandsteingebirge. Und es folgen viele mehr!

2019 hat sich die tschechisch-sächsische Region dank ihrer Zusammenarbeit einen Eintrag auf der Weltkulturerbe der UNESCO verdient – als Montanregion Erzgebirge – Krušnohoří.