Architektur, die Ihre Bewunderung verdient

Architektur, die Ihre Bewunderung verdient

Lassen Sie sich vom Charme der einzigartigen tschechischen Bauten begeistern!

Architektur, die Ihre Bewunderung verdient
Entdecken Sie die mittelalterliche sowie moderne tschechische Architektur, denn spektakuläre Ausblicke eröffnen sich Ihnen nicht nur von romantischen altertümlichen Burgen aus. Ihre Entdeckungsreise zum Besten aus der Architektur Tschechiens führt durch malerische Gassen, zu Kathedralen, Domen sowie Volksarchitektur, die Sie in längst vergangene Zeiten entführen. Dabei dürfen Sie natürlich nicht die UNESCO-Welterbestätten außer Acht lassen, von denen es in Tschechien 16 an der Zahl gibt. Einzigartige Bauten ermöglichen Ihnen trockenen Fußes Flüsse zu überqueren, atemberaubende Ausblicke in die Landschaft aus der Vogelperspektive zu genießen oder in entspanntem Ambiente zu relaxen und zu meditieren.

Perfektion alter Meister und der Ideenreichtum ihrer Nachfolger

Majestätische Burgen, prunkvolle Schlösser und monumentale Sakralbauten, die uns von den Generationen vor uns vererbt wurden, verdienen heute unsere Bewunderung und Respekt dafür, was alles ohne Technik und moderne Maschinen möglich war. Wie beispielsweise die Karlsbrücke in Prag, deren Grundstein einst vom römischen Kaiser persönlich gelegt wurde, und die zu den meistbesuchten historischen Denkmälern Europas gehört. Und die Denkmäler jüngeren Datums in Prag? Jeden Tag wird die Liste um neue Einträge erweitert. Manchmal bekam ein historisches Gebäude einen modernen Anbau, wie beispielsweise die Burg Helfštýn in Mähren, die so zu neuem Leben erweckt wurde. Oder die vergangenen eintausend Jahre der Baugeschichte schaffen ein einzigartiges Gesamtbild, wie das auf der Prager Burg der Fall ist. Anderswo entstehen ganz neue Bauten, die sich harmonisch in die bestehende Bebauung einfügen, wie in der kleinen Gemeinde Sazovice in Mähren, wo die neue römisch-katholische Kirche zum natürlichen Gemeindezentrum geworden ist. Außerdem wird der Bau mit einem Architekturpreis nach dem anderen ausgezeichnet.

Tanzendes Haus und ein ungewöhnliches Hotel

Architektur ist allgegenwärtig und ist, auch wenn wir uns dessen nicht immer bewusst sind, lebensbegleitend. Wenn es gelingt, Schönheit mit Funktionalität zu vereinen, dann sprechen wir von einer Perle der Architektur, wie beispielsweise dem Tanzenden Haus in Prag, einem Bilderbuch-Beispiel für postmoderne Architektur, wo Sie zu Abend essen können, oder dem Fernsehturm am Berg Jeschken in Nordböhmen, der sich organisch in die Gipfel des Isergebirges einfügt. In den renovierten Designer-Interieurs können Sie sich nicht nur auf ein köstliches Abendessen freuen, sondern auch im Ambiente der 1970-er Jahre übernachten. Perlen der Architektur müssen nicht unbedingt aus vergangenen Jahrhunderten stammen. Vor beispielsweise 300 Jahren stand die europäische Kunst ganz im Zeichen des Barock mit seiner typischen Dynamik, Lebendigkeit und Farbenpracht. Damals entwarf Jan Blasius Santini Bauten, die das Beste aus den vergangenen Jahrhunderten vereinten. Santinis Mut zu Neuem schuf Bauten wie die Kirche des Hl. Johannes von Nepomuk in Žďár nad Sázavou in der Region Vysočina, die belegen, dass einzigartige und fortschrittliche Bauvorhaben auch schon im Laufe unserer Geschichte entstanden sind.

Kontrastreiche Schätze der Moderne

Die Geschichte hinterließ in Tschechien Tausende von Burgen, Schlössern, Kirchen, Villen, Aussichtstürmen und kleineren Bauten. Und was hinterlassen wir den künftigen Generationen? Zeitgenössische Architektur ist eher unaufdringlich und statt auf Prunk setzt sie lieber auf das Innere des Menschen und auf Minimalismus. Erst im Laufe der Zeit wird sich zeigen, welche Bauten von den künftigen Generationen als wertvoll erachtet werden. Wir wagen schon jetzt einige aufzuzählen, wie beispielsweise die Neue Kirche in Litomyšl, die harmonisch und trotzdem zeitgemäß diese historisch wertvolle ostböhmische Stadt ergänzt, oder die neu erbaute Enothek Znaimer Weine in Znaim im südlichen Teil Mährens. Diese wurde an eine sanierte Brauerei aus dem 19. Jahrhundert angebaut und präsentiert in modernem Ambiente die besten Weine aus regionalem Anbau. Zu den ganz besonderen architektonischen Projekten gehört auch die Revitalisierung des befestigten Moldauufers in der Prager Innenstadt, náplavka genannt, wo mittels riesiger, runder Fenster neue Geschäftsräume entstanden. Der einst ungenutzte Bau verwandelte sich so zu einer Perle moderner Architektur, die eine internationale Auszeichnung nach der anderen erhält. Kurz gesagt: Architektur muss nicht immer einen Neubau bedeuten, sondern kann auch für die Verbindung von Alt und Neu stehen.

Perlen der Architektur von ihrer ungewöhnlichen Seite kennenlernen

Die historischen Burgen und Schlösser gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen in der gesamten Tschechischen Republik. Und vielleicht haben Sie schon einige von ihnen besucht. Deshalb ist es an der Zeit, Architektur in ganz neuen Zusammenhängen wahr zu nehmen, wie beispielsweise in Pilsen in Westböhmen, wo Sie Einblicke in die Arbeit des Designers und Architekten Adolf Loos erhalten, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu jenen Tschechen gehörte, die das moderne Verständnis von Innendesign und Architektur prägten. In Pilsen sind von ihm entworfene Wohnräume erhalten geblieben, die besichtigt werden können. Ein besseres Verständnis für zeitgenössische Prinzipien der Architektur erhalten Sie auch bei einer Besichtigung der funktionalistischen Villa Tugendhat in Brünn, deren Architekt Ludwig Mies van der Rohe als Pionier der Moderne gilt. Die Villa, die in den 1930-er Jahren nach seinen Plänen und mit uneingeschränktem Budget erbaut wurde, symbolisiert die Hoffnung in eine bessere Welt in der Ära der Zwischenkriegszeit.