Herbst in der Wittingauer Region (Třeboňsko): Erleben Sie das Abfischen der Teiche und probieren Sie

Herbst in der Wittingauer Region (Třeboňsko): Erleben Sie das Abfischen der Teiche und probieren Sie

Erleben Sie die authentische Atmosphäre beim Abfischen des größten Teichs in der Tschechischen Republik und probieren Sie die Fischspezialitäten der Region

HomeNeuHerbst in der Wittingauer Region (Třeboňsko): Erleben Sie das Abfischen der Teiche und probieren Sie
Der Herbst in der Tschechischen Republik ist in vollem Gange und in der Wittingauer Region rund um die südböhmische Stadt Třeboň (dt. Wittingau) steht diese Jahreszeit im Zeichen des Abfischens der Teiche. Kein Wunder, denn allein in dieser Region werden jedes Jahr knapp 200 Teiche abgefischt. Spüren Sie die mit Teichwasser gesättigte Luft, wenn Sie bei dieser Tradition zusehen, die 800 Jahre in die Geschichte zurückreicht. Schließlich gibt es in der Tschechischen Republik an die 21 000 Teiche!

Der größte tschechische Teich

Falls Sie das Abfischen der Teiche hautnah erleben möchten, dann gibt es einen Ort in der Tschechischen Republik, den Sie besuchen können – die Wittingauer Region (Třeboňsko) in Südböhmen. Von Prag nach Třeboň (dt. Wittingau) sind es 140 km, für die Sie mit dem Auto knapp 100 min brauchen, doch die Reise zahlt sich wirklich aus. Der Herbst ist nämlich die Hauptsaison des Abfischens der Teiche. Allein in dieser Region werden jedes Jahr an die 200 Teiche abgefischt. Von Freitag, dem 13. bis Sonntag, den 15. Oktober wird der größte tschechische Teich namens Rožmberk abgefischt. Das Abfischen des sog. Südböhmischen Meeres, wie dieser Teich auch manchmal genannt wird, ist ein wichtiges Fischerei-Event, aber auch ein gesellschaftliches Ereignis, sowohl für die Fischzüchter als auch für die tausenden Besucher, die alljährlich hierher kommen. Das diesjährige Abfischen beginnt an allen drei Tagen jeweils um 7 Uhr morgens, wenn die ersten Netze an Land gezogen werden. Danach werden die Fische sortiert, gewogen und verladen. Sie können sich auf ein bunt gemischtes Kulinarik-Programm freuen, wobei der Verkauf von lebenden Fischen natürlich nicht fehlen darf. Sollten Sie es Mitte Oktober nicht nach Třeboň schaffen, dann ist das auch kein Problem, denn an den folgenden Wochenenden wird ebenfalls fleißig abgefischt, zum Beispiel die Teiche Horusický rybník (24. – 27.10.), Vlkovický rybník (14. – 16.11.) und dann zuletzt der Bošilecký rybník (13. – 16.11.). Allerdings erfolgt das Abfischen der Teiche im Herbst fast überall in der Tschechischen Republik.

Wittingauer Karpfen stehen unter dem Schutz der EU

Was wäre das für ein Abfischfest, wenn Sie den berühmten Wittingauer Karpfen nicht kosten würden? Der Name ist eine EU-weit geschützte Herkunftsbezeichnung. Beim Kauf dieses Karpfens können Sie sicher sein, dass er aus den Teichen rund um die Stadt Třeboň (dt. Wittingau) stammt. Sollten Sie als Zuschauer beim Abfischen Appetit auf Fisch bekommen, dann ist in dieser Region nichts leichter als ihn zu verkosten – besuchen Sie einfach eines der hiesigen Restaurants. Empfehlenswert ist das Restaurant Šupina a Šupinka (Fischschuppe und Fischschüppchen), das sich mit seinem Karpfen-Tatar und seinen Karpfen-Pommes-frites weit über die Grenzen des Südböhmischen Landkreises hinaus einen Namen gemacht hat. Im Restaurant Bílý jednorožec (Weißes Einhorn) werden nicht nur Wittingauer Karpfen, sondern auch Hecht und Forelle serviert.

Fisch, Spa und Bier

Die Wittingauer Region (Třeboňsko) bietet auch andere Highlights als Teiche und köstliche Fischgerichte. Sie sollten sich auf keinen Fall die Besichtigung des Schlosses Wittingau, eine der größten Schlossanlagen in der Tschechischen Republik, entgehen lassen. Bitte beachten Sie jedoch, dass das Schloss nur bis 31. Oktober geöffnet hat. Nach einem ausgiebigen Mittagessen und der Schlossbesichtigung können Sie sich beispielsweise im Spa-Komplex Aurora erholen, wo Sie sich nicht nur entspannen, sondern auch Squash und Bowling spielen oder das Fitnessstudio besuchen können. Ähnliche Leistungen bietet auch das Spa Bertiny lázně, das ganz in der Nähe zur historischen Altstadt liegt. Gut erholt können Sie sich dann in die Brauerei Regent Třeboň aufmachen, die bereits im Jahr 1379 gegründet wurde. Neben der Besichtigung mit Bierverkostung können Sie auch das hiesigen Spezialangebot nutzen – jeden Freitag und Samstag wird um 19:00, 20:00 bzw. 21:00 Uhr die nächtliche Besichtigung der Brauerei angeboten. Sie bekommen nicht nur die eigentliche Bierherstellung, sondern mit Kerzen und Fackeln ausgestattet auch die historischen Brauereikeller zu sehen, wo im Dunkeln bei niedrigen Temperaturen das Wittingauer Bier reift.
 
n-trebon-pond-fishing-carp-1