Die besten Picknickplätze in Prag und andernorts in Tschechien

Die besten Picknickplätze in Prag und andernorts in Tschechien

Genießen Sie ein romantisches Picknick in Schlossgärten oder Parks in Tschechien.

Im Grase zu frühstücken oder dort nach einem Stadtbummel geradewegs das Mittagessen einzunehmen kann Gourmet-Erlebnissen in den besten Restaurants gleichkommen. In frischer Luft, wo das Essen auch die Kinder genießen, verdaut man schließlich auch am besten. Und so halten wir für Sie ein paar Tipps für Orte bereit, wo Sie ein Picknick genießen können, wie es sich gehört. In einigen Schlössern wird ein Picknickmenü angeboten, wobei man zu einem Korb voll leckerer Speisen auch eine Decke und Kissen bekommt. Das alles, damit Sie sich wie Angehörige des Adels fühlen.

Prag, Parks und Picknicks

Die Hauptstadt Tschechiens und ihre Parks sind ein Kapitel für sich. Wenn wir uns aber auf das Picknicken  konzentrieren, müssen wir unbedingt den Park Stromovka (Baumgarten) erwähnen. Dieser Park wurde wahrscheinlich bereits Mitte des 13. Jahrhunderts angelegt und noch lange Zeit danach Königliches Gehege genannt. Heute erstreckt er sich vom beliebten Prager Stadtteil Holešovice bis an die Moldau. Wenn man diese überquert, erwartet einen bereits der Prager Zoo. Einen Picknickkorb kann man sich im Restaurant Salabka nicht weit vom Zoo zusammenstellen lassen. Aber zurück zum Stromovka-Park: Über ihm thront das Lustschloss des kaiserlichen Statthalters, das zwischen Bäumen versteckt  und nicht so leicht zu finden ist. Wenn es einem jedoch gelingt, lohnt es sich, gerade dort ein Picknick zu machen. Es heißt, dass man frühmorgens oder spätabends, wenn Prag schläft, beim Lustschloss über dem Stromovka-Park hören kann, wie die Tiere im Zoo erwachen oder sich zur Ruhe legen. Es gibt aber in diesem Park auch sonst viele Möglichkeiten, wo man ein Picknick machen kann, sei es nun, dass man sich eine ausgedehnte Wiese oder ein Bachufer aussucht. Darüber hinaus befindet sich ein Stück außerhalb des Parks das Restaurant P7, wo man sich einen Picknickkorb vorbereiten lassen kann.

Ein Arrangement von Köstlichkeiten können Sie auch aus dem Luxushotel Pachtův Palác in der Altstadt mitnehmen und damit vielleicht auf die Kampa, eine Insel unterhalb der Karlsbrücke stromaufwärts, ausrücken, wo Sie sich wie in einem kleinen Dorf vorkommen werden. Übrigens bekommen Sie einen Picknickkorb auch im Restaurant des Hotels Kampa – Stará zbrojnice (Altes Zeughaus), wo man auf Wunsch auch eine Flasche Sekt beilegt.

Ein weiterer beliebter Ort für ein Picknick in einem ruhigen Umfeld ist der Park Sacré Coeur. Dieser liegt ausreichend hoch über einem der belebtesten Plätze Prags, sodass Sie diese schöne Grünanlage abseits aller Eile und Sorgen bewundern können. Und darüber hinaus werden Sie die Aussicht auf die Metropole von einer Stelle aus genießen, welche die Touristen bisher noch nicht entdeckt haben. In den Park Sacré Coeur können Sie auf einem angenehmen Spaziergang von der Prager Burg durch die Gärten des Petřín (Laurenziberg) gelangen, wo übrigens ein Picknick auch nicht so verkehrt wäre. Der Petřín lädt dazu sicher auch alle Verliebten ein, die ihn schon seit Jahren gern aufsuchen.

Falls Sie sich zu einem tollen Picknick-Erlebnis auch etwas weiter aus dem Prager Zentrum hinaus begeben möchten, können Sie zum Beispiel in den Park von Průhonice fahren, der zusammen mit dem Stadtzentrum auf der Liste der UNESCO steht. Einen Besuch und einen längeren Spaziergang mit einem Imbiss auf der Wiese lohnt auch das ausgedehnte ehemalige Wildgehege um das Schloss Hvězda unweit des Klosters Břevnov. Ebenso finden Sie Picknickplätze auch im Naturreservat Divoká Šárka, wo Sie sich, obwohl immer noch im Stadtgebiet, in einem felsigen Tal umgeben von Wäldern wiederfinden.
 

Zum Picknick hinaus aus Prag

Die Hauptstadt hat nicht das Monopol auf die besten Szenerien für ein Picknick. Ihr konkurrieren ganz passabel einige weitere Orte in ganz Tschechien. Ein paar von ihnen sind dabei von Prag nur etwa eine Autostunde entfernt, und in der Regel findet man dort ein schönes Schloss, in dessen Park sich ein Picknick lohnen wird. Diese Charakterisierung gilt etwa für Liblice, das nur ein Stück von Prag entfernt ist, oder für das historische Mělník. Das dortige Barockschloss und sein Restaurant stellen auf Wunsch verschiedene Picknickmenüs zusammen und leihen auch Spiele wie Petanque, Croquet oder Federball aus. Es kann vorkommen, dass Sie in Liblice die Zeit vergessen. Aber auch das ist kein Problem, weil sich im Schloss auch ein Luxushotel befindet.

Ähnlich verhält es sich beim Schloss Loučeň. Auch dieses wirbt mit Picknickkörben voll leckerer Speisen und mit dem Flair aristokratischer Lebensart. Dort können Sie sich außerdem in dem einzigartigen Labyrintarium vergnügen, das von mehr als zehn Labyrinthen und Irrgärten gebildet wird.

An die Picknickfreunde hat man auch auf Schloss Nelahozeves gedacht, wo mehrere Varianten zur Wahl stehen: ein Wein-, Familien-, Romantik- oder Vegetarierkorb. Ein großer Anziehungspunkt für in- und ausländische Touristen ist auch das Geburtshaus eines der berühmtesten Komponisten, nämlich Antonín Dvořáks, das ganz in der Nähe des Schlosses steht.

Ein romantisches Picknick können Sie auch auf dem barocken (und bisher sogar bewohnten) Schloss Jemniště veranstalten, das als eleganter Sommersitz erbaut wurde. Der Besitzer des Schlosses bewohnt dessen linken Flügel, die übrigen Teile sind den Besuchern zugänglich. Jemniště befindet sich nur ein Stück abseits der Strecke zwischen Prag und Tábor sowie nahe der Grenze zwischen Mähren und Böhmen.
 

Picknick in Böhmen und Mähren - vom Osten bis zum Westen

Wenn Sie eine Reise zu den Schönheiten des Ostens der Tschechischen Republik planen und sich in der Nähe der mystischen Berglandschaft der Beskiden bewegen werden, gönnen Sie sich ein Picknick in Velké Karlovice. Einen Picknickkorb können Sie im Hotel Lanterna bestellen. Außer Leckerbissen aller Art erhalten Sie dazu noch eine Decke und eine Karte. Und dann wird Sie nichts mehr daran hindern, sich zur Erkundung der Schönheit der malerischen Landschaft der Beskiden und der alten Kultur der Mährischen Walachei auf den Weg zu machen.

Mähren, der östliche Landesteil Tschechiens, bleibt mit seinem Angebot toller Plätze für ein Picknick nichts schuldig. Ganz im Gegenteil. Ein Beispiel der beliebten Plätze ist die Krahulík-Picknickwiese in Telč. Fahren Sie dorthin und erleben Sie absolute Entspannung und Gourmetgenuss. Das Unternehmen Krahulík ist einer der ältesten Wurstwarenhersteller in Tschechien und serviert auf seiner Wiese während der Saison nur das Beste. Der Picknickplatz liegt dazu mitten im Herzen von Telč (Teltsch), das dank seinem historischen Zentrum und dem schönen Schloss auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO steht.

In Westböhmen wiederum können Sie ein Picknick zum Beispiel in der Königsstadt Kadaň (Kaaden) genießen, wo das Restaurant des Hotels Split auf Wunsch Picknickkörbe für Interessenten bereit stellt. Bei einem Spaziergang durch die Stadt können Sie dann die längste erhaltene Befestigungsanlage in Böhmen, den ältesten Wallfahrtsort in ganz Tschechien und die engste Gasse bewundern, die sogar im Tschechischen Buch der Rekorde eingetragen ist.
n-best-picnic-spots