Die Tschechische Republik aus der Vogelperspektive

Die Tschechische Republik aus der Vogelperspektive

Mögen Sie Aussichtstürme und Aussichtspunkte? Wussten Sie, dass die Tschechische Republik zu den Aussichtsturm-Großmächten gehört?

Man sagt zwar im Tschechischen, dass der schönste Anblick der Erde vom Rücken der Pferde ist, doch ein viel schönerer Blick eröffnet sich Ihnen von viel weiter oben – nämlich von den Aussichtstürmen, von denen die Tschechischen Republik die schönsten überhaupt anzubieten hat. Laut aktuellen Angaben gibt es in Böhmen und Mähren mehr als 400 Aussichtstürme. Wenn Sie schwindelfrei sind, dann lassen Sie sich zum Besuch eines der von uns ausgewählten Aussichtstürme und Aussichtspunkte inspirieren.

Prager Aussichtstürme

Vielleicht wird es Sie überraschen, doch Aussichtstürme finden Sie auch in der Hauptstadt Prag. Einer der berühmtesten Aussichtstürme der Tschechischen Republik überragt vom Hügel Petřín aus die Metropole. Der Aussichtsturm Petřín, der bereits im Jahr 1891 errichtet wurde, sieht mit seiner Stahlkonstruktion wie eine kleinere Kopie des Pariser Eiffelturms aus. Ein interessanter Blick auf die Hauptstadt erwartet Sie auch vom Fernsehturm Žižkov, der sich mit seinen 216 m den Titel „höchstes Gebäude Prags“ verdient hat. Ihren Blick können Sie entweder vom Stockwerk in 93 m über dem Erdboden oder vom darunter liegenden Restaurant mit gehobener Küche schweifen lassen.

Aussichtstürme in Nordböhmen

Ein einzigartiger Panoramablick in alle Himmelsrichtungen sowie originelle Unterkunft erwarten Sie auf dem Ještěd (dt. Jeschken). Das berühmte Berghotel mit Sendeturm steht auf dem gleichnamigen Berg in Nordböhmen, in der Nähe von Liberec, und ragt stolze 100 m in die Höhe. Im Landkreis Liberec können Sie zum ältesten eisernen Aussichtsturm in Böhmen namens Slovanka hinaufsteigen. Dieser steht bereits seit dem Jahr 1887 auf dem gleichnamigen bewaldeten Hügel im Isergebirge. Ein wunderschöner Rundumblick eröffnet sich Ihnen auch vom Aussichtsturm Tanečnice – dem nördlichsten Aussichtsturm der Tschechischen Republik. Sie finden ihn unweit der Gemeinde Mikulášovice, in 598 m ü. M., wobei Sie für die tolle Aussicht 138 Stufen hinaufsteigen müssen. In der Nähe befindet sich auch eines der bekanntesten Touristenziele, das in der Felsenstadt namens Jetřichovické stěny liegt und zu den Wahrzeichen der Böhmischen Schweiz gehört. Der Aussichtspavillon auf dem Marienfels (Mariina vyhlídka) existiert seit mehr als 150 Jahren.

Ältester Aussichtsturm und Ausblick bis zu den Alpen

Eine ganz besondere Geschichte hat der Aussichtsturm Poledník im Böhmerwald. Ursprünglich handelte es sich um einen Turm, der zur elektronischen Grenzsicherung gehörte. Der am dritthöchsten gelegen Aussichtsturm Tschechiens bietet bei guten Sichtverhältnissen einen Ausblick bis zu den Alpen. Phantastische Weitblicke erwarten Sie bei gutem Wetter auch vom Aussichtsturm des Sendeturms auf dem Berg Altvater (Praděd) im Altvatergebirge. Die Spitze des Fernsehsenders ist der höchste fixe (wenn auch von Menschenhand gebaute) Punkt der Tschechischen Republik – mit seiner Meereshöhe zwischen 1637 und 1638 m überragt er nämlich die Spitze des höchsten Berges, der Schneekoppe (1603 m ü. M.). Die Aussichtsterrasse liegt in 70 m Höhe. Der romantische Aussichtsturm Minarett steht im weitläufigen Park von Schloss Lednice in Südmähren und ist ein Bestandteil der Kulturlandschaft Lednice-Valtice. Es handelt sich um den ältesten erhaltenen Aussichtsturm auf tschechischem Landesgebiet (gebaut 1802) und gleichzeitig um das einzige Minarett Tschechiens. Sie können aus drei Aussichtsgalerien wählen, wobei die höchste über 302 Stufen erreichbar ist.

Verbinden Sie Weitblicke mit einem Spaziergang

In der Tschechischen Republik finden Sie auch die bei Touristen sehr beliebten Baumwipfelpfade. Der überhaupt erste Baumwipfelpfad in Tschechien wurde in Südböhmen bei Lipno errichtet. Er ist ganzjährig geöffnet, hat eine begehbare Gesamtlänge von 372 m und wird von einem 40 m hohen Aussichtsturm abgeschlossen. Im Jahr 2015 wurde auch ein Skywalk im Resort Dolní Morava eröffnet. Von seiner Form her soll er an den Flug eines Nachtfalters erinnern. Den Pfad finden Sie in der Nähe der Bergstation der Seilbahn Sněžník, in 1116 m ü. M. Auf einen eigenen Baumwipfelpfad kann auch das Riesengebirge stolz sein. Sie finden ihn in der Gemeinde Jánské Lázně und neben einem Spazierweg in den Baumwipfeln mit 1 500 m Länge erwartet Sie auch ein wunderschöner Ausblick vom 45 m hohen Turm.