Entdecken Sie die Buchenwälder des Isergebirges

Entdecken Sie die Buchenwälder des Isergebirges

Unternehmen Sie eine Wanderung durch einen echten mitteleuropäischen Urwald, der seit kurzem unter dem Schutz der UNESCO steht!

HomeEntdecken Sie die Buchenwälder des Isergebirges
Im Juli 2021 wurde die UNESCO-Welterbeliste um weitere Naturdenkmäler aus der ganzen Welt reicher. Und eines dieser Gebiete liegt in der Tschechischen Republik, konkret in Nordböhmen, nämlich die sog. Buchenwälder des Isergebirges. Dabei handelt es sich um die letzten, von Menschenhand kaum berührten Bergwälder Europas.

Einzigartige Wälder Mitteleuropas

Die Buchenwälder des Isergebirges, die von der UNESCO als Welterbe geschützt werden, erstrecken sich auf knapp 27 Quadratkilometern auf den nordöstlich liegenden Hängen des Isergebirges in Nordböhmen, in der Nähe der Gemeinden Hejnice und Lázně Libverda. Dabei handelt es sich nicht um den Schutz eines isolierten Gebietes, sondern um den Anschluss an bestehende Schutzgebiete unter der Bezeichnung Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas. Dabei werden fast 100 Schutzgebiete in zwölf europäischen Ländern als Welterbestätten zusammengeführt.

Doch der Name „Buchenwälder“ trügt ein wenig, da hier keine Buchen-Monokulturen wachsen. In den Mischwäldern gedeihen auch Vogelbeeren und Linden und in den tieferen Regionen Buchen, Tannen und Fichten, von denen einige mehr als 200 Jahre alt sind. Die meist intakte und wertvollste Kernzone dieses Naturschutzgebietes im Isergebirge ist selbstverständlich auch die Heimat zahlreicher geschützter Pflanzen- und Tierarten. Ein Teil des Gebietes bleibt seit 2007 vor jeglichen menschlichen Eingriffen verschont und darf vollkommen naturbelassen bleiben. Der Urwald gedeiht hier auf den felsigen und steilen Hängen seit vielen Jahrhunderten. In der Vergangenheit wurde Holz in leichter zugänglichen Gebieten gerodet und die nördliche Seite des Gebirges eher gemieden, und deshalb blieben die Wälder bis heute fast unberührt und wachsen in ihrer natürlichen Form.

UNESCO für Individualreisende

Von Wäldern bedeckte Berghänge mit Felsformationen und Aussichtspunkten, die nicht nur aus Sicht des Naturschutzes sondern auch des Tourismus attraktiv sind. Doch das anspruchsvolle Gelände stellt für die Besucher eine Herausforderung dar: im Unterschied zu den anderen UNESCO-Welterbestätten in Tschechien, finden Sie in den Buchenwäldern im Isergebirge keine Informations- oder Besucherzentren. Hier erwartet Sie nur unberührte, majestätische Natur. Massentourismus und Verpflegung auf Schritt und Tritt werden Sie hier vergeblich suchen. Das Gelände ist anspruchsvoller, die Wege zeichnen sich durch spürbare Höhenunterschiede auf und als Radweg ist überhaupt nur eine Strecke geeignet. Kurz gesagt: Der ideale Ort für Wanderer auf der Suche nach wunderschöner Natur, Ruhe und Stille. Mit dem Auto empfehlen wir Ihnen die Anreise aus Richtung Liberec mit Parkmöglichkeit beispielsweise in Hejnice oder in Lázně Libverda. Den richtigen Weg zeigen Ihnen die Wegweiser und Lehrpfade.

Mehr als nur Wandern durch Buchenwälder

Die Buchenwälder des Isergebirges sind aus wissenschaftlicher und ökologischer Sicht unglaublich interessant und wertvoll, liegen jedoch im körperlich anspruchsvollen Gelände. Wir haben für Sie ein paar Tipps vorbereitet, wenn Sie hier mehrere Tage verbringen und auch die Umgebung erkunden möchten.

Einen interessanten Ausflug durch eine Landschaft mit zahlreichen Felsformationen bietet das Gebiet Oldřichovské háje a skály, durch welche der gleichnamige Lehrpfad führt, der in der Gemeinde Oldřichov beginnt. Der Lehrpfad besticht mit schöner Naturlandschaft, einer kleiner Räuberfelsenburg und einer in Felsen gehauenen Treppe, die auf 30 m hohe Felsblöcke führt. Von oben eröffnet sich ein herrlicher Ausblick in die weite Umgebung, bis nach Polen und auf den Bergrücken des Jeschken.



Auch Geschichtsliebhaber können sich in diesem Landstrich auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten freuen. Die größte Stadt in der Umgebung ist Liberec, die Metropole Nordböhmens und ein beliebter Wintersportort. Auf der Nordseite des Isergebirges liegt beispielsweise die Stadt Frýdlant mit schöner Burg- und Schlossanlage, bestehend aus mittelalterlicher Burg und Renaissance-Schloss auf einem mächtigen Felsvorsprung hoch über dem Fluss. Diese gehört zu den bedeutendsten denkmalgeschützten Baukomplexen der Tschechischen Republik und kann von Besuchern bereits seit 1801 besichtigt werden. Es handelt sich dabei um das erste Burgmuseum Mitteleuropas.

Und natürlich dürfen wir auch Hejnice nicht vergessen. Diese Gemeinde liegt ganz in der Nähe der geschützten Buchenwälder. Und warum sich ein Ausflug hierher lohnt? Neben der barocken Steinbrücke und alten Umgebindehäusern mit Mansardendach lädt auch die Basilika Mariä Verkündung mit ehemaligem Franziskanerkloster, Kreuzgang und Garten zu Besuch ein.