Brutal Assault

Brutal Assault

Die Metal-Enklave in Mitteleuropa!

August 9 2022 - August 13 2022
Brutal Assault
Jedes Jahr im August zieht es tausende Heavy Metal-Fans zur Militärfestung Josefov in Ostböhmen; und das sind nicht nur die aus der nächsten Umgebung. Das Festival Brutal Assault hat einen herausragenden Ruf auch weit über die Grenzen der Tschechischen Republik hinaus – selbst aus Venezuela sind schon Fans hierher gekommen.

Fantastische Musik, tolle Kulissen

Ein Metal-Festival ist nicht eben eine Veranstaltung, die man in einer historischen Militärfestung erwarten würde. Umso besser und überraschender ist deswegen auch das Erlebnis von Brutal Assault. Der Genius loci der Festung Josefov aus dem Ende des 18. Jahrhunderts, welche die Nordgrenze Österreichs  gegen das Preußische Königreich schützen sollte, und zugleich  Waffenarsenal, Lager und sichere Zuflucht für Soldaten und Zivilisten war, spielt eine wichtige Rolle in der Atmosphäre des ganzen Festivals. Von nicht wegzudenkender Bedeutung ist die einzigartige Akustik des gesamten Geländes, sowohl die Besucher als auch die Musikanten schätzen sie sehr. Der kanadische Künstler Gorguts zum Beispiel bezeichnete den Auftritt in dem kleinen Städtchen bei Hradec Králové als den besten in seiner ganzen Karriere. Zu den bekannten Interpreten, die bereits auf dem Festival aufgetreten sind, gehören beispielsweise Ministry, Mastodon oder Motörhead.

Zwanzig Jahre Erfolg

Was verbirgt sich hinter dem Erfolg von über zwanzig Jahren? Zum einen ist das die ausdauernde Arbeit der Veranstalter, die sich jedes Jahr bemühen, die beste Metal-Musik in die Militärfestung zu bringen. Zum anderen spielt natürlich die markante Atmosphäre von Ostböhmen eine wichtige Rolle. Beispielhaft ist dafür die Haltung der lokalen Bevölkerung zu dem Metal-Festival. Während die ansässigen Einwohner oftmals solchen Veranstaltungen mehr oder weniger Ablehnung entgegenbringen, identifizieren sich die Bewohner von Josesof  mit dem Festival und bemühen sich jedes Jahr darum, dass die Besucher des Brutal Assault Festivals nur die besten Eindrücke mit nach Hause nehmen. Denn die Einstellung der lokalen Bevölkerung ist mindestens genauso einzigartig wie die ganze Musik-Veranstaltung.