Schloss Vranov nad Dyjí in der Region Znojmo in Südmähren gehört zu den interessantesten nichtsakralen Bauwerken des Barocks in Mitteleuropa. Unternehmen Sie einen kommentierten Rundgang und entdecken Sie die bewegte Geschichte dieses Ortes!

Ein Schloss mit mittelalterlichen Wurzeln

Das heutige Schloss entstand durch den Umbau einer mittelalterlichen Burg, die rund um das Jahr 1100 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. Die Burg sollte einst die Grenze zu Mähren schützen, die seit Menschengedenken von der Thaya gebildet wurde. Im 17. Jahrhundert ließen die damaligen Besitzer die Burg aufwendig zu einem Barockschloss umbauen. Und in dieser fast unverkennbaren Gestalt blieb das Schloss bis heute erhalten. Es befindet sich in Staatsbesitz und freut sich in der Touristensaison auf geschichts- und kunstinteressierte Besucher. Das Interieur besticht durch den monumentalen Ahnensaal vom Ende des 17. Jahrhunderts, der zu den Schätzen europäischer Barockkunst gehört. Die prunkvoll eingerichteten Interieurs repräsentieren die facettenreiche Wohnkultur des Adels im Schloss Vranov nad Dyjí vom Ende des 18. sowie aus dem gesamten 19. Jahrhundert. Die Steinzeug-Produkte stammen aus der berühmten lokalen Manufaktur.

Sehenswertes in der Umgebung

Das Schloss liegt an der Thaya, die ihren Weg in Mäandern durch ein felsiges Tal fortsetzt. Die intakte Natur gehört zum kleinsten Nationalpark der Tschechischen Republik, dem Thayatal. Im Herzen des Parks liegt einer der schönsten Weinberge namens Šobes. Wenn Sie dem Flusslauf der Thaya folgen, kommen Sie nach Znojmo, einer Stadt mit historischem Stadtzentrum und der kostbaren romanischen Rotunde der hl. Katharina. Wann ist die beste Zeit, um Znojmo zu besuchen? Am besten in der ersten Septemberhälfte! In dieser Zeit findet das Historische Weinlesefest, das Fest des Weins, der Kulinarik und des sog. „Sturms“, statt. In der anderen Richtung, wenn Sie der Thaya flussaufwärts folgen, entdecken Sie die Vranov-Talsperre, ein beliebtes Ferienziel mit künstlich angelegten Sandstränden und mehreren Campingplätzen.