Schloss Žďár nad Sázavou

Schloss Žďár nad Sázavou

Santini und sein architektonisches Erbe

Das aus Schloss und Kloster bestehende, weitläufige Areal in Žďár nad Sázavou trägt die unverkennbare Handschrift des berühmten tschechischen Architekten mit italienischen Wurzeln Jan Blasius Santini-Aichl. An diesem Ort in der Nähe der Autobahn Prag-Brünn ist es gelungen, Geschichte mit modernen Ausstellungskonzepten zu verbinden.

Das ursprüngliche Zisterzienserkloster wurde in Žďár nad Sázavou im Gebiet Böhmisch-Mährische Höhe im Jahre 1252 vom Znaimer Burggrafen gegründet. Ende des 17. Jahrhunderts richtete ein Großbrand verheerende Schäden an, weshalb der berühmte Jan Blasius Santini-Aichl und weitere Künstler mit der Sanierung beauftragt wurden. 

Später bracht erneut ein Brand aus, weshalb das Kloster aufgelöst und zu einem Schloss umgebaut wurde. Den Kern bildet die ehemalige Abtei, wobei ein Teil des Konvents gotisch ist und die wirtschaftlichen Nebengebäude im ersten Innenhof aus dem Barock stammen.

Das Kloster- und Schlossareal beherbergt Multimedia- und kreative Besichtigung, den Besuchern in Form von Geschichten die Vergangenheit, das Leben, das kreative Schaffen und die schöne Natur der Saarer Berge näher bringt. Mit dem Audioguide können Sie das Schloss individuell besichtigen und dabei aus fünf thematischen Rundgängen wählen: Museum der neuen Generation (Erlebnis-Ausstellung), Auf den Spuren von Santini (Schlossbesichtigung mit Fremdenführer), Die Kunst des Barock (Dauerausstellung zur barocken Malerei und Bildhauerei), Fischzucht (Fischfang und mittelalterliche Fischzucht) und die Galerie Kinsky (Geschichte des Adelsgeschlechts Kinsky, der heutigen Schlossherren).

Adresse

Zámek Žďár nad Sázavou
Zámek 8/8
591 02, Žďár nad Sázavou