Moravský Krumlov

Moravský Krumlov

Die Stadt voll von Denkmälern

Dieses Städtchen thront auf einem Felsvorsprung über dem Fluss Rokytná. Der Name des Ortes kommt vom deutschen Wort „krumm“ und bezieht sich vermutlich auf die Flussschleife, an der es gelegen ist.
Es beeindruckt durch seine zahlreichen Sehenswürdigkeiten, darunter ein Schloss, in dem eine Ausstellung über den Renaissance-Arzt Paracelsus untergebracht ist. Das älteste Gebäude der Stadt ist das sogenannte Fürstenhaus, „Knížecí dům“, in dem sich das städtische Museum, eine Galerie und eine archäologische Ausstellung befinden. Unbedingt einen Besuch wert ist auch die St.-Florian-Kapelle, die über der Stadt thront und von der aus man eine herrliche Aussicht hat.