Zlín

Zlín

Ausnahmestadt im einheitlichen Baustil

Die konsequent funktionalistisch erbaute Stadt dient nicht nur innerhalb Tschechiens als einmaliges Beispiel für den modernen Städtebau sowie die Architektur der Zwischenkriegszeit. Alles ist sparsam, rational und funktionell: Villen, Einfamilien- und Wohnhäuser, Arbeiterkolonien, kollektive Häuser, öffentliche Bauten, das erste tschechische Hochhaus sowie die originelle Nummerierung der Straßen gemäß ihrer Orientierung und der Gebäude gemäß ihrer Lage. Die Ausnahmestadt, in der ein Gebäude dem anderen gleicht, ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Visionär Baťa - Königreich der Schuhe, die die Welt eroberten

Tomáš Baťa, der Begründer des Schuh-Imperiums in Zlín, war ein Visionär. Er leitete das schnelle Wachstum der Stadt und Region ein, indem er für die damalige Zeit revolutionäre Wohn- und Arbeitsbedingungen schuf. Seine Sozial-, Wohn- und Lohnpolitik war der damaligen Tschechoslowakei sowie Westeuropa weit voraus. Seine durchdachten Innovationen gipfelten in einer weltweiten Expansion. Heutzutage erhalten Sie Schuhe der Marke Baťa auf allen Kontinenten, mit Ausnahme der Antarktis. Antonín Baťa gab im Jahr 1939 der Stadt Zlín ihr neues Wahrzeichen, das ikonische Verwaltungsgebäude Haus 21, das gleichzeitig Sitz des Familienimperiums war. Sechzehn Stockwerke und die Höhe von 77,5 m verhalfen dem Gebäude zum Titel „erstes Hochhaus der Tschechoslowakei“. Bis heute ist das erstaunliche mobile Chefbüro zu sehen, das in einem Aufzug untergebracht und noch voll funktionsfähig ist. Mehr über die Marke Baťa erfahren Sie in einem weiteren Gebäude im Stil des Funktionalismus, im 14|15 Baťa Institut, das heute als Museum dient und die Ausstellung Prinzip Baťa beherbergt.

Zlíner Funktionalismus - Komposition aus Stahl, Glas, Backsteinen und Stahlbeton

Auch heute noch wird der einmalige Städtebau und die typische „Baťa-Architektur“ auf der ganzen Welt bewundert. Diese entstand dank durchdachter Standardisierung, Typisierung und Ökonomisierung von Gebäuden und maximaler Vereinfachung, was die Anzahl der Bauteile betrifft. Mit der Kombination von Stahlbetonskelett, Backsteinmauerwerk sowie Fenstern in Metallrahmen entstand eine einzigartige Welt beeindruckend moderner, sparsamer und funktioneller Architektur. In diesen einmaligen Gebäuden haben die Menschen gewohnt, gearbeitet, eingekauft und ihre Freizeit verbracht. In Zlín entkommen Sie dem Funktionalismus nicht, nicht einmal mit den legendären Baťa-Schuhen an den Füßen.

Stadt der Schuhe, der Jugend und des Films - Größtes Kinderfilmfestival der Welt

Schuhe der Marke Baťa finden Sie auf der ganzen Welt. In Zlín werden sie zwar nicht mehr hergestellt, doch die Stadt verdankt ihren Ruhm, neben der Architektur im Stil der Funktionalismus, eben genau den Schuhen. Baťas Erfinderreichtum und Unternehmergeist färbt vielleicht auch auf die Studenten der Tomáš-Baťa-Universität mit dem Atelier für Schuhdesign ab, wo in der Bibliothek das Baťa-Informationszentrum untergebracht ist. Die Stadt hat sich auch mit dem Zlín Film Festival, dem ältesten und größten Kinderfilmfestival der Welt, einen Namen gemacht.

Galerie für zeitgenössische Kunst - Einkäufe in den Salons bildeten die Grundlage dieser Galerie

Das Unternehmen Baťa hat sich in Zlín auch um die Gründung einer professionellen Kunstgalerie verdient gemacht. Diese entstand aus den Kunstwerken, die auf sog. Salons – Präsentationen von zeitgenössischer heimischer Kunst der Klassik und Avantgarde – erworben wurden. Die Galerie finden Sie im Gebäude 14 auf dem Firmengelände in Zlín. Der Neue Zlíner Salon konnte zusammen mit dem Zlíner Salon der Nachwuchskünstler, der auf die interessantesten Werke talentierter Künstler unter 30 ausgerichtet ist, an diese Tradition erfolgreich anschließen.

Ausflugstipps in der Umgebung von Zlín

Ein Spaziergang durch den Kurort Luhačovice ist dank der märchenhaften Architektur von Dušan Jurkovič eine wahre Augenweide. Nebenbei können Sie an den öffentlich zugänglichen Heilquellen das hiesige Heilwasser kosten. Die Architektur von D. Jurkovič, die an Pfefferkuchenhäuschen erinnert, ist auch für die Ansiedlung Pustevny typisch. Die Einzigartigkeit des Erzbischöfliches Schlosses sowie der Gärten in der Stadt Kroměříž wurde mit der Eintragung in die UNESCO-Welterbeliste bestätigt. Die Kleinstadt Vizovice machte sich mit Obstbränden einen Namen, deren berühmtester Vertreter der Sliwowitz der Marke Rudolf Jelínek ist. Das Walachische Freilichtmuseum (Valašské muzeum v přírodě) in Rožnov pod Radhoštěm mit mehr als 100 historischen Gebäuden ist das größte und älteste Freilichtmuseum Mitteleuropas.
 

Adresse

Municipal Information and Tourist Centre Zlín, náměstí Míru 12