Vinohrady (Weinberge)

Vinohrady (Weinberge)

Kommen Sie mit uns, um durch den prestigeträchtigen Residenzteil Prags spazieren zu gehen!

Vinohrady hat nicht eine so lange Geschichte wie die Altstadt, Kleinseite oder Hradschin, es lohnt sich dennoch den Stadtteil näher kennenzulernen! Gehen Sie durch dieses Viertel Prags spazieren, wenn Sie den Fernsehturm oder die Kirche des heiligsten Herzens des Herrn (Kostel nejsvětějšího Srdce Páně) von dem Architekten Jože Plečnik besichtigen wollen.

Vinohrady, Weinberge und Straßen

Der Name Vinohrady wurde von den Weinbergen abgeleitet, die hier bereits seit dem Mittelalter bestehen. Die Weinberge gingen mit der Zeit zugrunde, an deren Stelle wurden die von Obstgärten umgebenen Lustschlösser und Landbesitze erbaut, den Namen hat der Ort jedoch bis heute beibehalten. Vinohrady ist ein typischer Residenzteil und die sogenannte „gute Adresse“ Prags. Das Zentrum von Vinohrady bilden der Platz des Friedens (náměstí Míru), die Straße Vinohradská třída mit dem Platz Náměstí Jiřího z Poděbrad und die Parkanlage Riegrovy sady. Die Straßen sind oft nach bedeutenden tschechischen Persönlichkeiten und Städten benannt. Die aus den zwanziger Jahren des 20. Jahrhundert stammenden Bezeichnungen nach Staaten und Hauptstädten waren den damaligen Bündnisstaaten der Tschechoslovakei gewidment– Sie finden hier die Englische (Anglická), Amerikanische (Americká), Italienische (Italská), Uruguayische (Uruguayská), Jugoslawische (Jugoslávská), Brüsseler (Bruselská), Belgrad (Bělehradská), London (Londýnská) Straße und weitere Straßen.

Interessante Orte von Vinohrady

Beachtung verdient insbesonderedie Kirche des heiligsten Herzens des Herrn (Chrám Nejsvětějšího Srdce Páně) von dem slowenischen Architekten Jože Plečnik; sie entstand in der Zeit, als für den schnell wachsenden Stadtteil Vinohrady die neugotische Kirche der hl. Ludmila (Kostel sv. Ludmily) auf dem Platz des Friedens nicht mehr ausreichend war. In der Parkanlage Mahlerovy sady zwischen den Stadtteilen Žižkov und Vinohrady steht ein 216 m hoher Fernsehturm, das höchste Bauwerk Prags – von der Aussichtsplattform werden Sie die Stadt wie ein Modell vor sich liegen sehen, darüber hinaus können Sie hier essen und in einem originellen 6-Sterne-Appartement OneRoom Hotel unterkommen. Falls Sie die Bücher von Karel Čapek und die Bilder seines Bruders Josef Čapek mögen, lassen Sie sich zu einem Besuch der Gebrüder-Čapek-Straße im Villenviertel von Vinohrady verlocken. Hier ließen sich Josef und Karel eine Doppelvilla bauen, die von einem großen Garten umgeben ist.