Labyrinth von Gängen und Domen im Inneren des Hügels Třesín nordwestlich von Olomouc war bereits vor geraumer Zeit besiedelt; das Alter der Werkzeuge, Feuerstätten und Menschen- und Tierknochen wird auf 35 000 Jahre geschätzt. Die Höhlen mit reicher Tropfsteinverzierung stellen somit bis heute das Paradies für Speläologen und Archäologen dar. Zu den schönsten Teilen der unterirdischen Räume zählen die Klosterkirche der Natur (Chrám přírody) und die Jungfernhöhle (Panenská jeskyně). Die Ausstattungsausstellung mit Figurinen der Vorzeitmenschen, welche die uralte Ritualzeremonie darstellen, können Sie im Dom der Toten (Dóm mrtvých) besichtigen.

Adresse

Správa jeskyní ČR
Javoříčské jeskyně - Slavětín u Litovle
783 21 Mladeč