Das natürliche Granitgebilde des Hans-Heiling-Felsens (Svatošské skály) besteht aus Felssäulen, Prismen und Nadeln. Ihre Form erinnert an einen Hochzeitszug, der einer Legende nach von einer wunderschönen Fee verwandelt wurde. Dieses Naturdenkmal wird von vielen Touristen aufgesucht, vor allem ist es aber bei Bergsteigern, Wassersportlern und Fahrradfahrern.
Die Schönheit des Hans-Heiling-Felsens war für viele Künstler inspirierend, auch für Johann Wolfgang Goethe. Hier können Sie sich überlegen, ob Sie auf dem 10 km langen Lehrpfad Doubí – Svatošské skály entlanggehen möchten oder einen Spaziergang entlang der Ohře (Eger) zur Burg Loket (Elbogen) unternehmen oder aber ins nahe gelegene Karlsbad. Gegenüber dem Hans-Heiling-Felsen befindet sich ein Waldrestaurant mit Garten.