Heute in Deutschland schlafen gehen, morgen in Tschechien aufwachen

Heute in Deutschland schlafen gehen, morgen in Tschechien aufwachen

Die Tschechsiche Bahn (ČD) führt neue Nachtsverbindungen ein. Mit dem Nachtzug erreicht man Prag aus Baden.

Heute in Deutschland schlafen gehen, morgen in Tschechien aufwachen
Die Tschechische Bahn (České dráhy - ČD) beteiligt sich an der europäischen Renaissance des Nachtverkehrs und führt ČD Night und die neue Nachtverbindung Prag – Zürich ein. Diese verbindet Prag nicht nur mit der Schweiz, sondern auch mit mehreren Städten in Deutschland.
Der Nachtverkehr in Europa erlebt eine Renaissance. Auf europäischen Strecken entstehen neue Nachtlinien, Schlafwagen werden gebaut oder modernisiert, und immer mehr Staaten finanzieren den Betrieb von Nachtlinien. Langstrecken-Nachtzüge werden als umweltfreundliche Alternative zum Luftverkehr sowie als bequemes Transportmittel über weite Strecken wahrgenommen. Die Tschechische Bahn beteiligt sich aktiv an dieser Entwicklung und modernisiert ihre Wagen, verbessert den Service und erweitert das Angebot an Verbindungen.

Aus Prag über Sachsen, Hessen und Baden bis nach Zürich

Der Zug fährt  der Kategorie EuroCity unter dem Namen Canopus und startet in Prag  um 18:25 Uhr und hält in Prag-Holešovice, Ústí nad Labem  (19:39 Uhr),  Děčín  (20:01 Uhr) und weiter über Dresden und Leipzig. Am frühen Morgen erreicht er Frankfurt am Main (3:46), Mannheim (4:39), Karlsruhe (5:07)und weitere Stationen in Baden-Baden (5:26), Offenburg (5:45), Freiburg (Breisgau) Hbf (6:17 Uhr), Basel Bad Bf (6:56 Uhr), Basel SBB (7:20 Uhr) und kommt um 9:05 Uhr in Zürich an. In umgekehrter Richtung fährt er ab Zürich ab um 19:59 Uhr und Fahrgäste können an den Bahnhöfen Basel SBB (21:13), Basel Bad Bf (21:22), Freiburg (Breisgau) Hbf (21:58), Offenburg (22:31), Karlsruhe Hbf ( 23:07), Mannheim Hbf (23:42) und Frankfurt am Main Hbf (00:52). Am Morgen hält der Dienst in Leipzig (4:44-5:54), Dresden (7:05), Děčín (7:54), Ústím nad Labem (8:16), Prag-Holešovice und um 9:35Uhr kommt am Prager Hauptbahnhof an. Die Verbindung kann auch zum internationalen Flughafen Frankfurt, einem wichtigen europäischen Drehkreuz für Interkontinentalflüge, genutzt werden.

Der Canopus-Zug wird von der Tschechischen Bahn in Zusammenarbeit mit den Partnerbahnen ÖBB, SBB und DB betrieben. Sein Name folgt der Tradition, Nachtzüge nach den Namen von Himmelskörpern und Sternbildern zu benennen, die am Nachthimmel beobachtet werden können. Außerdem verband bereits in der Vergangenheit ein gleichnamiger Zug Prag mit Westeuropa. Canopus ist der hellste Stern im Sternbild Kiel des Schiffs. Er ist nach Sirius der zweithellste Stern am Nachthimmel.

Die Canopus-Züge bieten Reisekomfort auf dem Niveau des internationalen EuroNight-Netzwerks an. Fahrgäste haben die Wahl zwischen einem Standard-Bettabteil mit Waschbecken und Gemeinschaftsdusche für ein bis drei Personen oder einem komfortablen Deluxe-Abteil mit separater Hygienekabine wie in einem Hotel. Außerdem gibt es eine Touristen-Liegewagenklasse, in der bis zu 6 Passagiere im Abteil Platz finden sowie einen Wagen mit Sitzplätzen und Möglichkeit der Fahrradmitnahme. Darüberhinuas ist auch ein On-Board-Service mit kleinen Snacks und Getränken geplant.

Der Service an Bord der Schlaf- und Liegewagen der Tschechischen Bahn wird von der Gesellschaft JLV gewährleistet. Die Stewards von JLV betreuen die Fahrgäste in Nachtzügen vom Einsteigen bis zum Zielbahnhof. Sie helfen ihnen bei der Unterkunft und bieten kleine Snacks an. Am Morgen sorgen sie für einen frühen Weckruf und servieren Frühstück, das im Preis der Dienstleistungen in den Schlafwagen enthalten ist und von den Fahrgästen in den Liegewägen zusätzlich gekauft werden kann. In den Schlafwagen gibt es Pakete mit Handtüchern, Seife, Hotelpantoffeln, Zahnbürste und Zahnpasta. Die Liegewagen sind mit Laken, Kissen, Decken und frischer Bettwäsche ausgestattet. Darüberhinaus kann man bei JLV noch weitere Dienstleistungen bestellen, zum Beispiel die Zubereitung eines leichten Abendessens.

In den Canopus-Zügen werden, ähnlich wie in anderen Nachtverbindungen, günstige Tickets im Schlafwagen ab 2.234 CZK (ca.90EUR) und im Liegewagen ab 1.732 CZK (ca. 70EUR) angeboten. (Stand Anfang 2023)

Mehr Info auf der Seite der Tschechischen Bahn (České dráhy - ČD): www.cd.cz