Alfons Mucha: Slawisches Epos in Prag

Alfons Mucha: Slawisches Epos in Prag

Die Slawische Epos ist eines der größten Kulturjuwelen der Tschechischen Republik und wurde deshalb in das Projekt der 7 Wunder der Tschechischen Republik in der Kategorie Kunst und Kultur aufgenommen

Juli 19 2018 - Januar 13 2019
HomeAktivitätenAlfons Mucha: Slawisches Epos in Prag
Anlässlich der Feierlichkeiten zum hundertsten Jahrestag der Gründung der Tschechoslowakei wird eine Auswahl von Muchas Gemälden aus dem Zyklus Slawisches Epos im Gemeindehaus in Prag zu sehen sein. Die Slawische Epos ist ein Zyklus von großformatigen Gemälden, durch die Alfons Mucha die Geschichte der Tschechen und anderer slawischer Völker zusammenfassen wollte. Nach der Vollendung des Werks widmete es Mucha der Stadt Prag, die für diesen monumentalen Zyklus eine eigenständige und würdevolle Ausstellungsstätte hätte errichten sollen.
Die Schaffung des gesamten Bildzyklus des Slawischen Epos dauerte fast zwei Jahrzehnte. Mucha vollendete sein Werk im Frühjahr 1928. Das gesamte Werk wurde erstmals im Jahre 1928 im Messepalast in Prag ausgestellt. Während der Besatzung wurde das Werk vor den Faschisten versteckt. Nach seiner Wiederentdeckung nach dem zweiten Weltkrieg war es seit 1963 in den Räumen des Schlosses in Moravský Krumlov ausgestellt. Im Jahre 2017 wurden die Werke nach Tokio ausgeliehen, von wo sie im Juni desselben Jahres zurückkehrten.
 

Adresse

Prague, Municipal House (Obecní dům), Nám. Republiky 5, 111 21 Praha 1