Böhmisch Kanada

Böhmisch Kanada

Wilder als der Wilde Westen

Das Böhmische Kanada (Česká Kanada) ist ein Gebiet, das sich ungefähr zwischen den Städten Kunžak, Dačice, Slavonice, Nová Bystřice und Jindřichův Hradec erstreckt und eine Fläche von fast 300 km2 umfasst. Die topografische Bezeichnung ist vom natürlichen Charakter der Landschaft abgeleitet, für die zahlreiche Wasserflächen, ausgedehnte Waldkomplexe mit verstreut liegenden Findlingen, ein etwas raueres Klima, niedrigere Jahresmitteltemperaturen und ergiebige Niederschläge typisch sind.

Der Charakter der Landschaft ist für Wanderungen und Radtouren, den Besuch von Denkmälern, jedoch auch für stille Streifzüge durch die Natur ideal. Die zahlreichen hiesigen Teiche werden oft zum Baden, Angeln oder für den Wassersport genutzt. Aufgrund des leicht raueren Klimas und der Meereshöhe hat das Böhmische Kanada auch sehr gute Schneebedingungen. Das Gebiet bietet ein Vielzahl an Loipen, wobei Sie hier auch zwei Skilifte finden.