Neuheiten des Jahres 2015: Orte, die Sie unbedingt besuchen sollten

Neuheiten des Jahres 2015: Orte, die Sie unbedingt besuchen sollten

Planen Sie einen Ausflug an einen interessanten Ort? Wollen Sie ins Grüne fahren? Oder steht Ihnen eher der Sinn nach einer Sightseeing-Tour? Wir möchten Ihnen an dieser Stelle Neuheiten der touristischen Saison 2015 vorstellen!

Das neue Jahr bringt nicht nur neue Bücher, Filme, Vorschriften oder Herausforderungen mit sich, sondern bietet Ihnen ebenfalls Neuheiten im Fremdenverkehr. Wir haben für Sie sieben Orte ausgewählt, die gerade in diesem Jahr etwas Neues zu bieten haben und einen Besuch wert sind.

Renaissance-Garten in Kroměříž erstrahlt nach Sanierung in neuem Glanz

Im 17. Jahrhundert verwandelten italienische Architekten die Moorlandschaft in Kroměříž in einen Spätrenaissance-Garten. Einige Jahrhunderte später fand er ebenfalls eine entsprechende Würdigung seitens der UNESCO. Den Blickfang des Blumengartens (Květná zahrada) bilden geometrisch angelegte Blumenbete, ein Labyrinth aus grünen Wänden, die Kolonnade mit ihrer Skulpturengalerie sowie die Rotunde mit ihren Grotten und dem Foucaultschen Pendel. Der Garten wurde aufwändig rekonstruiert und kann nun von den Besuchern in seiner vollkommenen Renaissance-Schönheit bewundert werden.

Neuer Thermal-Aquapark in Velké Losiny

Im Kurort Velké Losiny in Nordmähren entsteht ein einzigartiger Thermalpark, der sich natürliche Heilquellen zu Nutze macht. Dieser Park ist nicht nur neu, sondern auch einmalig in ganz Tschechien! In neun Schwimmbecken mit schwefelhaltigem Thermal-Heilwasser erleben Sie puren Wasserspaß bzw. können sich in drei verschiedenen Saunen mit Wellness und Profi-Massagen verwöhnen lassen.
Der Kurort-Express (Lázeňský expres) - ein kleiner Zug, der Sie und Ihre Kinder in die nähere Umgebung bringt, hält direkt neben dem Gelände. Fahren Sie mit ihm zu dem Renaissance-Schloss mit prunkvollen Arkaden oder zu einer berühmten Papiermanufaktur, in der seit mehreren Jahrhunderten qualitativ hochwertiges, Papier in Handarbeit hergestellt wird. Überzeugen Sie sich selbst vom meisterhaften handwerklichen Können der erfahrenen Papiermacher.

Zoologische Gärten erwachen aus dem Winterschlaf

…und überall erfreut man sich am zahlreichen Nachwuchs. Quasi alle tschechischen Zoos melden Zuwachs. Es wird auch fleißig gebaut. So entstehen neue Expositionen wie zum Beispiel im Zoo in Dvůr Králové, wo 2015 eine neue Löwen-Safari eröffnet wird. Bereits jetzt können Sie schon einige Expositionen neuer Tiere aus Afrika bewundern - Ende Februar wurde z. B. das Gehege für Erdferkel feierlich eröffnet. Im Zoo in Olomouc soll nach dem Gelände Eurasien und Amerika mit Afrika ein weiterer Teil der neuen Safari eröffnet werden. Eine Neuigkeit stellt ebenfalls die im September 2014 eröffnete Rochenbucht im Zoo Zlín-Lešná dar - eine in der Region Mitteleuropas einmalige Exposition.

Die Allegorien der Tugenden und Laster in Kuks freuen sich auf neue Bewunderer

Nach zweijähriger Rekonstruktion können die Besucher wieder eines der bedeutenden Kunstwerke des böhmischen Barocks, das Hospital Kuks, bewundern. Das rekonstruierte Denkmal bietet einige Neuheiten wie z. B. neue Expositionen des Tschechischen Pharmazeutischen Museums, die Galerie tschechischer Weine sowie den Kräutergarten hinter dem Spital. Hinzugekommen sind ebenfalls ein kleines Theater und ein Bildungskomplex, der in den ehemaligen Wirtschaftsgebäuden untergebracht ist.
Nach Kuks sowie zu der unweit liegenden Krippenszenerie von Matthias Bernhard Braun gelangt man seit 2013 sehr einfach auf einem Radweg, der von Hradec Králové hierher führt. Apropos, in Hradec Králové erwartet Sie eine weitere Überraschung: seit Januar 2015 steht hier ein neues digitales Planetarium.

Villa des Schriftstellers Karel Čapek in Prag

Schon bald wird ein Teil der Doppelvilla der berühmten Brüder Čapek in Prager Stadtviertel Vinohrady für die Öffentlichkeit zugänglich sein und zwar in der Straße, die bezeichnenderweise den Namen Bratří Čapků (Gebrüder-Čapek-Straße) trägt. Die beiden Brüder waren Künstler - Karel war Schriftsteller und Josef Maler. Wussten Sie, dass die Welt den beiden beispielsweise die Schöpfung des Wortes Roboter (im Tschechischen „robot“) zu verdanken hat? Die Besichtigung der ungewöhnlich authentisch erhaltenen Interieure (inklusive solcher Details wie Bleistifte, mit denen Karel Čapek geschrieben hat und Papierhefte, die er benutzte) verspricht ein einmaliges Erlebnis. Die Räumlichkeiten sind so authentisch, dass man die Anwesenheit des Künstlers förmlich spüren kann, ganz so, als habe Karel Čapek den Raum nur für einen kurzen Moment verlassen.

Festung des Wissens in Olomouc

Der Frühling steht auch im Zeichen der feierlichen Eröffnung des ersten Zentrums der Popularisierung von Wissenschaft und Forschung in Mittel-Mähren - die Festung des Wissens in Olomouc. Sie befindet sich im ehemaligen großen Batterielager auf dem Gelände der barocken Kronenfestung. Laut deren Schöpfern ist die interaktive Exposition zwar die kleinste von fünf tschechischen wissenschaftlichen Zentren, jedoch nach ihren Ausführungen von einmaliger Bedeutung - nicht nur wegen des Gebäudes, in dem sie untergebracht ist, sondern von allem auf Grund der Anbindung an die Olmützer Universität.

Zu Besuch bei den Lichtensteins im Schloss Lednice

Die einst vernachlässigte Reitschule beim Schloss in Lednice wurde nach einer aufwendigen Rekonstruktion in ein Multifunktionszentrum umgewandelt. Seit Februar dieses Jahres ist hier eine Exposition zugänglich, die die Geschichte der wunderschönen Kulturlandschaft um Lednice und Valtice vorstellt. Sie steht unter dem Schutz der UNESCO und führt Sie in die Zeit zurück, als dieser Herrensitz von der Adelsfamilie der Lichtensteins bewohnt wurde.
Das Areal Lednice-Valtice, die nach Prag am zweithäufigsten besuchte Region der Tschechischen Republik, hat in der Tat einiges zu bieten. Nicht nur die Schlösser Lednice und Valtice, laden zur Besichtigung ein, sondern auch zahlreiche kleinere, in der Landschaft verstreut liegende Bauten wie zum Beispiel das Palmgewächshaus und das berühmte, als Aussichtsturm dienende Minarett in der Parkanlage in Lednice, die künstliche Ruine Janohrad sowie die Kolonnade auf der Anhöhe Reistna.