Prag virtuell

Prag virtuell

Besuchen Sie die tschechische Metropole bequem von Zuhause aus!

HomeWhat's NewPrag virtuell
Da das Überqueren von Landesgrenzen aktuell sehr kompliziert ist und man nicht weiß, welche neuen Maßnahmen auf uns zukommen, wird das Reisen zu einem kostbaren Erlebnis. Da ist es besser, diese Zeit im sicheren Umfeld der eigenen vier Wände zu überstehen als unnötig zu riskieren. Wenn Sie aus diesen Gründen nicht nach Prag reisen können, dann kommt Prag zu Ihnen nach Hause! Das Erlebnis wird nicht dasselbe sein, aber trotzdem können Sie einige der Denkmäler und Ausstellungen besuchen – ungeachtet dessen, an welchem Ort Sie sich gerade befinden. Wir haben für Sie ein paar Tipps vorbereitet, wie Sie die Hauptstadt der Tschechischen Republik auch bequem von Ihrer Couch oder vom Bürotisch aus entdecken können.

Prager Burg

Wenn man in Prag ist, dann muss man die Prager Burg gesehen haben! Dieses Highlight darf man nicht auslassen, und zwar auch bei einer virtuellen Besichtigung nicht. Hier können Sie virtuell die Außenräume der Burg besichtigen und mit Hilfe kurzer Beschriftungen in mehreren Sprachen die Orte entdecken, die Sie beim Sightseeing vor Ort bestimmt auch besucht hätten. Wissen Sie, dass Sie, wenn Sie virtuell durch das Burgareal bummeln, den größten Burgkomplex der Welt entdecken?

Die vielen Facetten der Kleinseite

Die Kleinseite gehört mit ihren schmalen Gassen und altertümliche Palais mit wunderschönen Gärten zu den urigsten Stadtvierteln Prags. Es wäre schade, wenn Sie die Kleinseite auslassen würden. Sie können sich diese beispielsweise auf Google Maps oder auf den Panoramabildern hier ansehen.

Karlsbrücke

Die älteste Prager Brücke über die Moldau wurde nach ihrem Erbauer benannt – dem böhmischen König und römischen Kaiser Karl IV., der im 14. Jahrhundert in Prag regierte. Es handelt sich um eines der meistfotografierten Denkmäler nicht nur in Prag, sondern in ganz Tschechien. Unternehmen Sie zusammen mit Tausenden weiteren Besuchern einen Spaziergang über die Brücke!

Anhöhe Petřín

Wenn man in Prag ist, dann muss man die Anhöhe Petřín gesehen haben! Der höchste Punkt der Altstadt besticht durch den attraktiven, mehr als 100 Jahre alten Aussichtsturm und einen wunderschönen Obstgarten an den Hängen. Hier haben sich schon unzählige Menschen unter blühenden Bäumen zu einem Date getroffen. Und im Sommer ist hier der beste Ort für ein Picknick! Die Besichtigung ist hier möglich.

Altstädter Ring

Der Altstädter Ring ist das Herz der Prager Altstadt. Hier wurde Geschichte, sowohl zum Wohle als auch Unwohle des Landes, geschrieben. In der Weihnachtszeit finden hier die beliebten Weihnachtsmärkte statt, und im Sommer spielen Straßenmusiker zur Unterhaltung auf. Und hier steht auch das Rathausgebäude mit Turm und astronomischer Uhr. Sie brauchen nur hier zu klicken und diesen interessanten Ort zu entdecken.

Vyšehrad

Vyšehrad liegt etwas abseits der Touristenströme, was eigentlich schade ist, denn einst stand hier ein frühmittelalterliches Palais, älter als die Prager Burg. Von diesem Bauwerk sind jedoch keine Überreste erhalten geblieben, und heute dient der Ort mit unvergesslichem Ausblick auf die Stadt der Erholung und der Erinnerung an die tschechische Staatlichkeit. Überzeugen Sie sich selbst.

Prager Judenstadt

Unser nächster virtueller Tipp ist die Prager Judenstadt mit ihren Synagogen und dem berühmten Friedhof. Begeben Sie sich in die älteste immer noch als Gotteshaus genutzte Synagoge Europas (Altneu-Synagoge) oder auf den mysteriösen Friedhof.

Nationalgalerie Prag

Die Nationalgalerie hat sich entschieden, Kunstliebhabern die aktuell geschlossenen Ausstellungen zumindest in Onlineform näherzubringen. Die virtuellen Besichtigungen decken nicht nur die geöffneten Ausstellungen, sondern auch die Sammlungsausstellungen sowie diejenigen Orte ab, die Besuchern normalerweise verborgen bleiben. Beispielsweise auf dem YouTube-Kanal der Nationalgalerie finden Sie ein- bzw. mehrminütige Videos mit Kommentar zu den interessanten Kunstwerken aus dem Sammlungsfonds, wobei es neuerdings auch die bestehenden Sammlungen zu entdecken gibt! Die Nationalgalerie hat für Sie interaktive, virtuelle Besichtigungen ausgesuchter Sammlungen vorbereitet – und zwar kostenlos. Die erste virtuelle Besichtigung führt durch die Ausstellung 1796–1918: Kunst des langen Jahrhunderts und die zweite durch die umfassende, aus drei Bereichen bestehende Ausstellung Alte Meister im Schwarzenberg-Palais. Die erste davon finden Sie hier.
Für den 1. Januar 2021 hat die Nationalgalerie in Zusammenarbeit mit dem Ballett des Nationaltheaters die Premiere des einzigartigen Videoprojekts Ballett zwischen Gemälden: Rembrandt und Saskia vorbereitet, das an die Ausstellung Rembrandt: Portrait eines Menschen anknüpft. Dank diesem Video haben Sie die Möglichkeit, zumindest einen Teil dieser Ausnahmeausstellung zu sehen.

Technisches Nationalmuseum

Auch das bei Besuchern so beliebte Technische Nationalmuseum hat im Corona-Jahr 2020 Onlinebesichtigungen vorbereitet. Und was genau erwartet Sie? Eine Besichtigung via Google Maps ergänzt um Beschreibungen, Informationen und kurze Videos. Selbstverständlich auch in der englischen Sprachversion. Die virtuellen Ausstellungsbesuche im Technischen Nationalmuseum bieten die perfekte Gelegenheit zum Entdecken. Sie können aus mehreren thematischen Rundgängen wählen: Architektur, Bauwesen und Design, Verkehr, Fotoatelier, Astronomie und Druckereiwesen. Machen Sie es sich auf der Couch bequem und lassen Sie sich von menschlichen Errungenschaften faszinieren!

Prager Zoo

Der Zoologische Garten Prag gilt völlig zu Recht als einer der besten Zoos der Welt. Und diesen Tiergarten können Sie ebenfalls bequem von Zuhause aus besuchen. Auf der Website des Zoos werden täglich Live-Übertragungen aus dem Tal der Elefanten angeboten – Sie können aus mehreren Kameras wählen und die Indischen Elefanten beobachten. Viele interessante Neuigkeiten erfahren Sie auch auf dem YouTube-Kanal des Zoos (Krátce ze zoo), wo Sie auch ohne Kenntnis der tschechischen Sprache auskommen. Immer noch nicht genug gesehen? Dann begeben Sie sich auf eine virtuelle Besichtigung des Zoos auf Google Maps.

Galerie der Hauptstadt Prag

Die Galerie der Hauptstadt Prag lädt Sie alle zum Besuch der Ausstellung Devětsil 19201931 in die Ausstellungsräume im Haus zur steinernen Glocke ein. Die Ausstellung ist der tschechoslowakischen avantgardistischen Künstlergruppe „Devětsil“ gewidmet. Den Link zur kostenlosen Besichtigung finden Sie hier.