Hradschin gibt es nicht nur in Prag - steigen Sie auf die Burg in Ostrava

Hradschin gibt es nicht nur in Prag - steigen Sie auf die Burg in Ostrava

Die Meinung, dass industrielle Architektur hässlich sei, wird mit Erfolg in Ostrava widerlegt. Das dortige Untere Gebiet Vítkovice befindet sich in der Liste des Europäischen Kulturerbes.

HomeNeuHradschin gibt es nicht nur in Prag - steigen Sie auf die Burg in Ostrava
Die herbstliche Kälte kann einen weg von der Straße vertreiben, das ist aber keine Tragödie. Kühleres Wetter hindert aber durchaus nicht an den Besuchen von Aussichtstürmen oder Cafés - im Gegenteil! Auf dem Bolt-Tower in Vítkovice können Sie außerdem beides zusammen tun und einen ausgezeichneten Kaffee auf dem höchstgelegenen Ort in Ostrava trinken.
Dolní Vítkovice sind ein einzigartiges Beispiel der industriellen Architektur, und wie ein nicht funktionierendes Fördergelände wiederauflebt und zum Kulturzentrum wird. Jedes Jahr findet hier zum Beispiel eins von den größten Musikevents in der Tschechischen Republik statt - das Festival Colours of Ostrava. In der Zukunft könnte im ehemaligen Kokswerk eine Bibliothek und im Areal vielleicht auch ein Hochschulcampus sein. Vítkovice sind heute vom Bolt Tower gekrönt.

Form des Feuers und Name des Rekordmanns

Der Turm entstand am Hochofen Nr. 1 und stocke ihn um 25 Meter auf. Die Besucher des verglasten Aufbaus können somit aus der Höhe rund 78 Meter in die Ferne blicken. Innen befinden sich außer dem Café auch Multifunktionsräumlichkeiten und ein Club - alles als ein Bestandteil des Lehrpfads über den Hochofen. Über dem Ofen brannte stets eine Flamme und an eine Flamme erinnert auch die Form der neu erbauten Konstruktion. Interessanterweise wurde der Turm vom jamaikanischen Sportler, Rekordmann, Weltmeister und Olympiasieger Usain Bolt getauft, der Ostrava mehrmals bei Gelegenheit des internationalen athletischen Meetings "Zlatá tretra" besucht hat.

Und das ist in Ostrava wirklich nicht alles

Ostrava ist bereits vor langer Zeit den Ruf einer hässlichen Industriestadt los geworden und wird eher zu einen sexy Reiseziel, das man wegen Kultur, Unterhaltung, Sport und Wissenschaft besucht. Der Wissenschaft ist zum Beispiel die Welt der Technik gewidmet und einer von ihren Teilen befindet sich auch im erwähnten Areal Dolní Vítkovice. Ostrava schämt sich nicht für ihre bergmännische Vergangenheit und alles über sie erfahren Sie im Museum Landek, dem größten Museum in der Tschechischen Republik. Falls Sie die Arbeit eines Bergmanns aus der Nähe kennen lernen wollen, besuchen Sie die Grube Michal, ein nationales Kulturdenkmal, dass auch in einigen Filmen mitgewirkt hat. Mit Kindern können Sie in Ostrava den Tierpark und den berühmten Elefanten-Pavillon besuchen. Und ohne Kinder zum Beispiel eine Party in der Stodolní Straße, die dank ihren Partys und Bars seit langer Zeit auch außerhalb von Ostrava als ein Ort, der nie schläft bekannt ist.