Die Wiege des Biers

Die Wiege des Biers

Wenn Sie den Nationalschatz der Tschechen entdecken möchten!

Die Wiege des Biers
Seit Urzeiten trinkt die Menschheit Bier. Als Bier wurde ein aus vergorenem Getreide hergestelltes Getränk bezeichnet, das als Ersatz für eine Mahlzeit diente. Im Laufe der Jahrhunderte wurden die Herstellungsverfahren weiterentwickelt, bis sie zum heutigen Getränk mit seinen Dutzenden Varianten und Tausenden Geschmacksrichtungen führten! An dieser Stelle möchten wir Ihnen präsentieren, wie facettenreich und tief verwurzelt die Bierkultur in Tschechien ist.

Bier und Tschechien - zwei Verbündete

Wussten Sie, dass das Brauerei-Handwerk in Tschechien auf eine lange Tradition zurückblickt? Die älteste historisch belegte Brauerei entstand im Zusammenhang mit dem Kloster Břevnov in Prag, welches im Jahr 993 gegründet wurde. Der Begriff „tschechisches Bier“ ist im Rahmen der EU eine geschützte, geografische Angabe. Und die beiden Städte Pilsen und České Budějovice gaben den international bekannten Lagerbieren Pilsner und Budweiser ihren Namen. Wie Sie sehen können, gehören Bier und Bierkultur zu Tschechien einfach dazu!

Die Heilwirkung von Bier

Auch bei Ihrem Kur- oder Wellness-Aufenthalt werden Sie auf Bier stoßen! Etwas ganz Besonderes für alle, die sich für Bier und Entspannung begeistern können, ist das Bier-Bad, welches auf die wohltuende Wirkung von warmem Wasser mit Zugabe von Bier und Kräutern setzt. Denn Bier zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Vitaminen und Antioxidantien aus, weshalb neben Torfwickeln auch Wickel mit Treber (d.h. Rückstände des Braumalzes) unserem Körper Linderung verschaffen!

Wie wäre es mit einer Brauereibesichtigung?

Tschechisches Bier wird weltweit getrunken und wer sich für dieses goldgelbe Getränk begeistern kann, dem eröffnen sich unzählige Möglichkeiten nicht nur zum Verkosten, sondern auch um zu erfahren, wie es hergestellt wird. Pilsen gilt als die Stadt des Bieres, wo Sie bei der Besichtigung der Brauerei Plzeňský Prazdroj und des Brauerei-Museums in die Geschichte und hinter die Kulissen der Herstellung von Pilsner Urquell blicken können. Natürlich gibt es viel mehr Brauereien, die eigene Restaurants betreiben und Werksbesichtigungen anbieten, wie beispielsweise das Besucherzentrum der Brauerei Budweiser Budvar in České Budějovice, die Brauerei Regent in Třeboň oder die Brauerei Krumlov in Böhmisch Krumau.

Brauereien aller Größen mit Bier jeden Geschmacks

Das meistgetrunkene Bier Tschechiens ist das Pils, also das tschechische Lagerbier. Doch die knapp 500 kleinen und großen Brauereien experimentieren seit einigen Jahren auch mit neuen Rezepten, um den internationalen Trends folgen zu können, wobei es einigen von ihnen sogar gelungen ist, selbst die neuesten Trends zu setzen. Die Gäste können sich auf Biere vom Typ Statut, Ale, APA, IPA usw. sowie auf Spezialbiere, wie Frühlingsbier oder Advent-Bier mit Kräutern, Honig und Gewürzen freuen.

Ausflugstipps, bei denen sich alles rund ums Bier dreht

Unternehmen Sie doch einen Ausflug zu ganz neuen Geschmacksrichtungen! Es erwarten Sie Bier-Lehrpfade durch die Natur, wobei Sie unterwegs das Beste kosten können, was die jeweilige Region zu bieten hat. Der Bierpfad Tišnov (Tišnovská pivní stezka) in Mähren führt von einer lokalen Mini-Brauerei zur nächsten. Der Riesengebirgs-Bierpfad (Krkonošská pivní stezka) mit rund 35 km Länge führt zur höchstgelegenen Brauerei Tschechiens. Biergenuss mit Ausblick? Warum eigentlich nicht? Der Pilsner Bierpfad stellt Ihnen hingegen die Region vor, wo das goldgelbe Getränk seine Wurzeln hat. Pilsen und Pilsner Urquell sind schließlich international bekannte Begriffe. Und auf Ihrer Rundreise sollten Sie auch unbedingt die 6 Bierpfade in Südböhmen mit den besten Brauereien der Region erkunden. In Nordböhmen wartet der Bier-Pfad im Lausitzer Gebirge auf Sie, der zu regionalen Brauereien mit rein manueller Herstellung führt.

Tschechische Bierkultur

Wenn in Tschechien jemand sagt: „Lasst uns auf eins gehen“, dann bedeutet es, dass es höchste Zeit ist, um ins Lieblingslokal auf ein Bier aufzubrechen. Wobei es im Land spezielle Bierlokale gibt, wo sich alles wirklich nur ums Bier dreht und die besten Biermarken gezapft werden. Und die meisten dieser Bierlokale können auf eine mehrere Jahrhunderte lange, erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurückblicken! Darunter auch das Prager Bierlokal U dvou koček, welches es an dieser Adresse seit 1678 gibt! Oder das Lokal U zlatého tygra, ebenfalls in Prag, wo im Jahr 1994 der ehemalige tschechische Präsident Václav Havel mit dem damaligen US-Präsidenten Bill Clinton zu Gast war.